Le Mans: Das Rennen live im TV und Stream

Helmut Marko: «Das war die richtige Antwort!»

Von Andreas Reiners
Helmut Marko mit Max Verstappen

Helmut Marko mit Max Verstappen

Red Bull Racing hat sich in der Formel 1 mit einem Doppelsieg erfolgreich zurückgemeldet. Ausschlaggebend dafür war laut Helmut Marko der Mut, der sich ausgezahlt hat,

Das ist ein Ausrufezeichen: Red Bull Racing fuhr nach dem bitteren Ausfall von Max Verstappen zuletzt in Melbourne beim vierten Rennen in Imola nicht nur einen Doppelsieg ein, sondern konnte sich auch über die Zuverlässigkeit der beiden Renner freuen – und die Konkurrenmzfähigkeit.

«Maßgeblich für den Doppelsieg war, dass wir mutig waren und bei nur einem Freien Training unser Upgrade montiert haben», sagte Red Bulls Motorsportberater Helmut Marko bei Sky: «Unsere Maßnahmen haben eigentlich alle funktioniert.»

Der Rest ist relativ schnell erzählt, denn der Sieg von Weltmeister Verstappen war nie gefährdet. Ein langweiliges Rennen sei es gewesen, so Marko, «aber dennoch sehr nervenzehrend, weil diese 60 Runden einfach nicht rumgegangen sind. Für Max war es ein einfaches Rennen und Perez hat auch sein Bestes getan».

Marko stellt klar: «Das war die richtige Antwort nach Melbourne. Heute war alles optimal. Es ist wirklich super gelaufen. Mehr geht nicht».

Denn während Red Bull Racing den Doppelsieg feierte, leckte Ferrari nach dem Heimspiel die Wunden. Carlos Sainz fiel aus, Charles Leclerc drehte sich und schmiss einen Podiumsplatz leichtfertig weg.

«Wir haben nie die Hoffnung auf den Titel aufgegeben», sagte Marko: «Uns war klar, dass das Rennen darum noch offen ist. Aber es ist sehr eng. Ferrari ist stark und wir müssen weiter mit voller Kraft arbeiten. Aber wir haben vor allem zwei sehr starke Fahrer. Perez wird auch immer stärker. Wir blicken also leicht optimistisch in die Zukunft.»

Ergebnis Grand Prix der Emilia-Romagna

01. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, 1:32:07,986 h
02. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing, +16,527 sec
03. Lando Norris (GB), McLaren, +34,834
04. George Russell (GB), Mercedes, +42,506
05. Valtteri Bottas (FIN), Alfa Romeo, +43,181
06. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +56,072
07. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri, +61,110
08. Sebastian Vettel (D), Aston Martin, +70,892
09. Kevin Magnussen (DK), Haas, +75,260
10. Lance Stroll (CDN), Aston Martin, +1 Runde
11. Alexander Albon (T), Williams, +1 Runde
12. Pierre Gasly (F), AlphaTauri, +1 Runde
13. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, +1 Runde
14. Esteban Ocon (F), Alpine, +1 Runde
15. Guanyu Zhou (RC), Alfa Romeo, +1 Runde
16. Nicholas Latifi (CDN), Williams, +1 Runde
17. Mick Schumacher (D), Haas, +1 Runde
18. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren, +1 Runde
Out: Fernando Alonso (E), Alpine (Seitenkasten beschädigt)
Out: Carlos Sainz (E), Ferrari (Dreher) 

WM-Stand Fahrer nach 4 von 23 Rennen

01. Leclerc 86 Punkte
02. Verstappen 59
03. Pérez 54
04. Russell 49
05. Sainz 38
06. Norris 35
07. Hamilton 28
08. Bottas 24
09. Ocon 20
10. Magnussen 15
11. Ricciardo 11
12. Tsunoda 10
13. Gasly 6
14. Vettel 4
15. Alonso 2
16. Zhou 1
17. Albon 1
18. Stroll 1
19. Schumacher 0
19. Hülkenberg 0
20. Latifi 0

WM-Stand Konstrukteure

01. Ferrari 124 Punkte
02. Red Bull Racing 113
03. Mercedes 77
04. McLaren 46
05. Alfa Romeo 25
06. Alpine 22
07. AlphaTauri 16
08. Haas 15
09. Aston Martin 5
10. Williams 1


Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 15.06., 23:45, Motorvision TV
    Rally
  • So. 16.06., 00:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 16.06., 00:00, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • So. 16.06., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 16.06., 00:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 16.06., 00:35, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy
  • So. 16.06., 01:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 16.06., 01:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 16.06., 01:30, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy
  • So. 16.06., 02:00, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
» zum TV-Programm
5