Schutz für die F1-Streckenposten

Von Mathias Brunner
Auch die Mechaniker schützen sich.

Auch die Mechaniker schützen sich.

Die FIA verlangt wegen des Energie-Rückgewinnungssystems (KERS) zusätzliche Schutzmassnahmen für die Streckenposten.

Streckenposten leben in der Formel 1 gefährlicher denn je – nicht nur, dass sie ihrer Arbeit nachkommen, etwa ein liegengebliebenes Auto wegzuschieben, während andere Renner vorbeischiessen, nun müssen sie sich auch noch vor Stromschlägen schützen.

Der Autoverband FIA hat nach Einführung des Energie-Rückgewinnungssystems (KERS) eine neue Vorschrift erlassen, wonach die Streckenposten bei Formel-1-Veranstaltungen Schuhe mit Gummisohlen tragen müssen, ebenso Handschuhe, welche Stromschläge von maximal 1000 Volt aushalten.

Experten schätzen jedoch das Risiko als eher gering ein, dass einer der meist freiwillig arbeitenden Posten verletzt wird. BMW-Motorsportdirektor Dr. Mario Theissen: «KERS ist nach weniger als einer Sekunde heruntergefahren. Normalerweise ist kein Streckenposten so schnell am Auto.»

Die Schutzmassnahmen kosteten die australischen Organisatoren mehr als 40000 Euro.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Grosser verlässt die GP-Bühne

Mathias Brunner
Ende Juli 2022 stand fest: Sebastian Vettel wird seine Formel-1-Karriere beenden. Nun hat er in Abu Dhabi seinen letzten Grand Prix bestritten. Die Königsklasse verliert einen Mann mit Rückgrat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 28.11., 23:00, ORF Sport+
    Extreme E 2022
  • Di.. 29.11., 00:30, Eurosport
    Motorsport: Extreme E
  • Di.. 29.11., 00:30, Eurosport
    Motorsport: Extreme E
  • Di.. 29.11., 03:00, ORF Sport+
    Extreme E 2022
  • Di.. 29.11., 03:00, ORF Sport+
    Extreme E 2022
  • Di.. 29.11., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 29.11., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 29.11., 06:23, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 29.11., 06:23, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 29.11., 06:32, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3