Nico Rosberg im Pech

Von Stefanie Szlapka
Formel 1
Rosberg Rennen Barca

Rosberg Rennen Barca

Der Mercedes GP-Pilot hatte beim Rennen Probleme über Probleme

Nico Rosberg beendete das Rennen in Barcelona auf dem siebten Rang. Doch wenn man ihn nach dem Rennen reden hörte, kann man fast froh sein, dass er überhaupt ins Ziel gekommen ist. Am Boliden aus dem Team Mercedes GP funktionierte so einiges nicht.

Angefangen beim Funk, der seinen Dienst frühzeitig einstellte und somit die Kommunikation mit dem Team stark erschwerte. «Das Team hat mir die Boxentafel gezeigt, als lange keine Antwort von mir kam, wussten sie was los war. Die Anweisungen kamen das immer über das Pitboard.» Spontane Entscheidungen und Anweisungen waren damit nicht möglich.

Dann funktioniert auch der Heckflügel nicht bzw. klappte auf der Geraden nicht herunter. «Zudem musste ich Sprit sparen, aufs KERS achten und die Drehzahl beachten», berichtet der Deutsche im Fernsehen weiter. «Das Trinken ging auch nicht.» Selten dürfte Rosberg so froh gewesen sein, das Rennen zu beenden.

Weiterlesen

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 26.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 26.01., 16:20, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Di. 26.01., 16:30, Super RTL
    Inspector Gadget
  • Di. 26.01., 16:50, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di. 26.01., 17:20, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 26.01., 17:50, Motorvision TV
    FIM Superenduro World Championship
  • Di. 26.01., 18:15, Motorvision TV
    King of the Roads
  • Di. 26.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 26.01., 19:30, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 26.01., 22:15, DMAX
    King of Trucks
» zum TV-Programm
6AT