Mika Häkkinen zu Sebastian Vettel: Schwieriger Moment

Von Mathias Brunner
Im Rahmen des GP-Wochenendes von Ungarn hat der vierfache Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel angekündigt: Ende 2022 ist Schluss mit Grand-Prix-Sport. Was Mika Häkkinen dazu sagt.

Sebastian Vettel hat am Hungaroring bestätigt: Der Grosse Preis von Abu Dhabi am 20. November 2022 wird sein letzter Formel-1-WM-Lauf sein, der Heppenheimer beendet seine grosse Karriere. Kurz darauf gab Aston Martin bekannt: Ein Star geht, ein anderer kommt, Vettel wird durch Fernando Alonso ersetzt.

Auch Mika Häkkinen hat die jüngsten Entwicklungen gebannt verfolgt, der 53-jährige Finne, Formel-1-Champion von 1998 und 1999, sagt über die Entscheidungen der beiden anderen Weltmeister: «Das ist eine grosse Sache für Sebastian und Fernando.»

«Vettel ist ein fabelhafter Botschafter seines Sports, ich sehe, wie beliebt er noch immer bei den Fans ist. Seine vier Titel in Serie mit Red Bull Racing waren der Hammer, und es hat nicht viel gefehlt, und er wäre auch mit Ferrari Weltmeister geworden. Die Leute vergessen schnell, dass er der einzige Fahrer war, der die Dominanz von Lewis Hamilton 2017 und 2018 gefährden konnte.»

Der 20-fache GP-Sieger Häkkinen weiter: «Es ist für einen Sportler schwierig, den richtigen Zeitpunkt für den Rücktritt zu wählen. Aber jeder Athlet weiss – wenn er aus unterschiedlichen Gründen nicht mehr 100 Prozent Leistung geben kann oder will, dann muss er aufhören. Die Formel 1 erfordert komplette Aufopferung, und dazu war Sebastian nicht mehr bereit.»

«Ich glaube, viele Leute sind vom Wechsel Fernando Alonso zu Aston Martin etwas überrascht worden. Für mich ist das Feuer des Spaniers offensichtlich, und er hat mit Alpine einige bärenstarke Rennen gezeigt. Letztlich war er es, der 2021 den Sensationssieg von Esteban Ocon in Ungarn ermöglicht hat. Aston Martin kann von seiner gewaltigen Erfahrung und seiner unermüdlichen Hingabe nur profitieren, dazu kommt die gewaltige Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit. Das ist für mich ein richtig prickelnder Wechsel.»

Ungarn-GP, Hungaroring

01. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, 1:39:36,533 h
02. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, +7,834 sec
03. George Russell (GB), Mercedes, +12,337
04. Carlos Sainz (E), Ferrari, +14,579
05. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing, +15,688
06. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +16,047
07. Lando Norris (GB), McLaren, +1:18,300 min
08. Fernando Alonso (E), Alpine, +1 Runde
09. Esteban Ocon (F), Alpine, +1 Runde
10. Sebastian Vettel (D), Aston Martin, +1 Runde
11. Lance Stroll (CDN), Aston Martin, +1 Runde
12. Pierre Gasly (F), AlphaTauri, +1 Runde
13. Guanyu Zhou (RC), Alfa Romeo, +1 Runde
14. Mick Schumacher (D), Haas, +1 Runde
15. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren, +1 Runde
16. Kevin Magnussen (DK), Haas, +1 Runde
17. Alexander Albon (T), Williams, +1 Runde
18. Nicholas Latifi (CDN), Williams, +1 Runde
19. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri, +2 Runden
Out
Valtteri Bottas (FIN), Alfa Romeo, Motor

WM-Stand (nach 13 von 22 Rennen)

Fahrer
01. Verstappen 258 Punkte
02. Leclerc 178
03. Pérez 173
04. Russell 158
05. Sainz 156
06. Hamilton 146
07. Norris 76
08. Ocon 58
09. Bottas 46
10. Alonso 41
11. Magnussen 22
12. Ricciardo 19
13. Gasly 16
14. Vettel 16
15. Schumacher 12
16. Tsunoda 11
17. Zhou 5
18. Stroll 4
19. Albon 3
20. Latifi 0
21. Nico Hülkenberg (D) 0

Konstrukteurspokal
01. Red Bull Racing 431 Punkte
02. Ferrari 334
03. Mercedes 304
04. Alpine 99
05. McLaren 95
06. Alfa Romeo 51
07. Haas 34
08. AlphaTauri 27
09. Aston Martin 20
10. Williams 3

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 16.08., 17:45, Motorvision TV
    King of the Roads 2022
  • Di.. 16.08., 18:40, Motorvision TV
    Bike World 2022
  • Di.. 16.08., 19:10, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship 2022
  • Di.. 16.08., 19:10, ServusTV
    P.M. Wissen
  • Di.. 16.08., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di.. 16.08., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di.. 16.08., 20:50, Motorvision TV
    Gearing Up 2022
  • Di.. 16.08., 21:20, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey 2022
  • Di.. 16.08., 21:45, hr-fernsehen
    Tobis Städtetrip: Fritzlar hautnah!
  • Di.. 16.08., 23:15, Eurosport
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
4AT