Danner: «Sergio Pérez hat sich gut herausgeredet!»

Von Gino Bosisio
Sergio Pérez

Sergio Pérez

RTL-Formel 1-Experte Christian Danner analysierte bei «Sport & Talk aus dem Hangar 7» die Posse um die Strafe gegen Rennsieger Sergio Perez, der als Führender zweimal zu viel Abstand zum Safety-Car gelassen hatte.

Im Motorsport-Talk im Rahmen der TV-Live-Sendung «Sport & Talk aus dem Hangar 7» beim Privatsender ServusTV wurde auch über die Vorkommnisse beim Grand Prix von Singapur gesprochen. In der Diskussionsrunde war neben Stefan Bradl und Alex Hofmann auch Formel-1-Experte Christian Danner (RTL) vertreten.

Zu den Diskussionen um den zu großen Abstand zum Safety Car im Falle des späteren Rennsiegers Sergio Pérez (Red Bull Racing) sagt Danner: «Okay, man kann jetzt sagen, das ist ja Quatsch. Aber es ist eine Regel und eben auch ein Sicherheitsthema. Der da ganz vorne fährt, kann das Durcheinander kreieren.»

Der 36-fache Grand Prix-Teilnehmer aus München wundert sich auch: «Okay, ich habe das ja früher auch so gemacht. Was hinten passiert, ist einem ziemlich wurscht - je mehr Chaos, desto besser. Genau dagegen ist diese Regel. Daher ist es schon erstaunlich, dass er denselben Fehler zweimal macht, obwohl er schon verwarnt wurde.»

Danner (64) sagt zur Tatsache, dass Leader Pérez in Singapur erst beim zweiten Vergehen bestraft wurde: «Er hat sich beim ersten Mal gut herausgeredet. Via Funk hat er gesagt, da war die Sicht so schlecht. Die Stewards, die da waren, waren sehr milde, inklusive des Fahrer-Stewards.»

Und Danner kann auch nachvollziehen: «Beim zweiten Mal mussten sie dann eine Strafe geben. Die fünf Sekunden ist ja die mildeste Strafe, die es eigentlich gibt.» Sie reichte, dass der Mexikaner seinen Sieg behalten durfte.

Rennen, Singapur

01. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing, 2:02:15,238 h
02. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +7,595 sec
03. Carlos Sainz (E), Ferrari, +15,305
04. Lando Norris (GB), McLaren, +26,133
05. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren, +58,282
06. Lance Stroll (CDN), Aston Martin, +61,330
07. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, +63,825
08. Sebastian Vettel (D), Aston Martin, +65,032
09. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, +66,515
10. Pierre Gasly (F), AlphaTauri, +74,576
11. Valtteri Bottas (FIN), Alfa Romeo, +93,844
12. Kevin Magnussen (DK), Haas, +97,610
13. Mick Schumacher (D), Haas, +1 Runde
14. George Russell (GB), Mercedes, +2 Runden
Out
Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri, Unfall
Esteban Ocon (F), Alpine, Motorschaden
Alex Albon (T), Williams, Aufgabe nach Dreher
Fernando Alonso (E), Alpine, Motorschaden
Nicholas Latifi (CDN), Williams, Kollision mit Zhou
Guanyu Zhou (RC), Alfa Romeo, Kollision mit Latifi

WM-Stand (nach 17 von 22 Rennen)

Fahrer
01. Verstappen 341 Punkte
02. Leclerc 237
03. Pérez 235
04. Russell 203
05. Sainz 202
06. Hamilton 170
07. Norris 100
08. Ocon 66
09. Alonso 59
10. Bottas 46
11. Ricciardo 29
12. Vettel 24
13. Gasly 23
14. Magnussen 22
15. Stroll 13
16. Schumacher 12
17. Tsunoda 11
18. Zhou 6
19. Albon 4
20. De Vries 2
21. Latifi 0
22. Nico Hülkenberg (D) 0

Konstrukteurspokal
01. Red Bull Racing 576 Punkte
02. Ferrari 439
03. Mercedes 373
04. McLaren 129
05. Alpine 125
06. Alfa Romeo 52
07. Aston Martin 37
08. Haas 34
09. AlphaTauri 34
10. Williams 6


Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez in Portimão: Vom Supermann zu Buhmann

Günther Wiesinger
«Alles oder nichts», so lautet meist die Devise von MotoGP-Superstar Marc Márquez. Aber in den letzten drei, vier Jahren führte ihn diese Methode oft schnurstracks ins Krankenhaus.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 01.04., 11:35, Motorvision TV
    Australian Superbike Championship 2022
  • Sa.. 01.04., 12:30, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2022
  • Sa.. 01.04., 13:05, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship 2022
  • Sa.. 01.04., 13:54, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Sa.. 01.04., 13:55, Motorvision TV
    FIM Superenduro World Championship 2023
  • Sa.. 01.04., 14:05, Schweiz 2
    McLaren: Ein Leben auf der Überholspur
  • Sa.. 01.04., 14:30, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship 2022
  • Sa.. 01.04., 14:30, ServusTV Österreich
    Formel 1 - Rolex Grand Prix von Australien
  • Sa.. 01.04., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 01.04., 15:25, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy 2022
» zum TV-Programm
11