Schumi schafft 306 Grand Prix

Von Peter Hesseler
Formel 1
Michael Schumacher hat Spass an der Arbeit

Michael Schumacher hat Spass an der Arbeit

Der siebenmalige Weltmeister wird 2012 seine 19. Formel-1-Saison bestreiten und freut sich darauf.

Michael Schumacher scheint die Frage, ob er 2012 weitermachen wird, zu amüsieren: Der siebenmalige Weltmeister, in Valencia auf Rang 17 eingelaufen und in der Fahrer-WM auf Rang 10 liegend sagt kurz vor dem neunten Saisonlauf in Silverstone am kommenden Wochenende: «Daran gab es nie einen Zweifel.»

Auf den Einwand eines Fragestellers, wozu er dann eine Ausstiegsklausel im Vertrag benötige, sagte Schumi, die habe er vom ersten Tag seiner Rückkehr an und könne jederzeit aussteigen.

Man muss also davon ausgehen, dass er das immer noch kann, aber nicht wird. Er sehe Anzeichen für einen Aufschwung bei Mercedes GP und bei sich selbst, sagt der 91-malige GP-Sieger.

Wenn Schumi seinen Vertrag wie erwartet erfüllt, kommt er Ende des Jahres 2012 (falls in diesem wie geplant 20 Rennen ausgetragen werden sollten) auf 306 GP.

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 02.06., 18:15, Motorvision TV
Monster Energy AUS-X Open
Di. 02.06., 18:25, N24
WELT Drive
Di. 02.06., 18:35, Motorvision TV
Bike World Sport
Di. 02.06., 19:05, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
Di. 02.06., 19:10, Motorvision TV
Bike World
Di. 02.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Di. 02.06., 20:55, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Di. 02.06., 21:20, Motorvision TV
Formula E - Top 100 Momente
Di. 02.06., 22:40, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
Di. 02.06., 23:00, Eurosport
Motorsport: Porsche Supercup
» zum TV-Programm