Nico Hülkenberg (Haas/15.): Leider kein Windschatten

Von Mathias Brunner
Nico Hülkenberg vor Tsunoda und Zhou

Nico Hülkenberg vor Tsunoda und Zhou

​Der Haas-Rennwagen von Nico Hülkenberg war für viel Top-Speed abgestimmt, aber das nützte dem Deutschen nichts: Er konnte im Sprint von Texas nur den 15. Platz herausfahren.

Das war nichts: Die verbesserten Haas-Rennwagen von Nico Hülkenberg und Kevin Magnussen auf dem Circuit of the Americas auf den Ränge 15 (Nico) und 18 (Kevin), keine Punkte für Haas im Sprint zum USA-GP.

Nico erzählt über sein Rennen: «In der ersten Runde hatte ich ein wenig Pech, da wurde ich zwischen den beiden Autos von Aston Martin eingeklemmt. Leider habe ich keinen Windchatten ergattert, am Ende haben wir mehr Plätze verloren als gewonnen.»

Dabei hätte es doch tüchtig vorwärtsgehen sollen. Erstens wegen des verbesserten Autos (Seitenkästen, Motoverkleidung, Unterboden), zweitens wegen einer Abstimmung für ganz viel Top-Speed.

Nico weiter: «Wir sind auf den Geraden die Schnellsten, aber dann fehlt in den Kurven natürlich der Abtrieb, und das geht wiederum auf die Reifen. Das alles war nicht optimal, und das wird wohl auch im Grand Prix ganz schwierig.»

«Ich hatte heute einfach nicht den Speed meiner direkten Konkurrenten.»

Austin-Sprint, Circuit of the Americas

01. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, 31:30,849 min
02. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, +9,456 sec
03. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +17,987
04. Lando Norris (GB), McLaren, +18,863
05. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing, +22,928
06. Carlos Sainz (E), Ferrari, +28,307
07. Pierre Gasly (F), Alpine, +32,403
08. George Russell (GB), Mercedes, +34,250
09. Alex Albon (T), Williams, +34,567
10. Oscar Piastri (AUS), McLaren, +42,403
11. Esteban Ocon (F), Alpine, +44,986
12. Daniel Ricciardo (AUS), AlphaTauri, +45,509
13. Fernando Alonso (E), Aston Martin, +49,086
14. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri, +49,733
15. Nico Hülkenberg (D), Haas, +56,650
16. Valtteri Bottas (FIN), Alfa Romeo, +1:04,401 min
17. Guanyu Zhou (RCH), Alfa Romeo, +1:07,972
18. Kevin Magnussen (DK), Haas, +1:11,122
19. Logan Sargeant (USA), Williams, +1:11,449
Out
Lance Stroll (CDN), Aston Martin, Bremsen

WM-Stand (nach 17 von 22 Grand Prix, inkl. 5 von 6 Sprints)

Fahrer
01. Verstappen 441 Punkte
02. Pérez 228
03. Hamilton 201
04. Alonso 183
05. Sainz 156
06. Leclerc 151
07. Norris 141
08. Russell 133
09. Piastri 83
11. Gasly 48
10. Stroll 47
12. Ocon 44
13. Albon 23
14. Bottas 10
15. Hülkenberg 9
16. Zhou 6
17. Tsunoda 3
18. Magnussen 3
19. Lawson 2
20. Sargeant 0
21. De Vries 0
22. Ricciardo 0

Konstrukteurspokal
01. Red Bull Racing 669 Punkte
02. Mercedes 334
03. Ferrari 307
04. Aston Martin 230
05. McLaren 224
06. Alpine 92
07. Williams 23
08. Alfa Romeo 16
09. Haas 12
10. AlphaTauri 5

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

This article is also available in english.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Nachbehandlung mit dem Doktor: Bahrain

Dr. Helmut Marko
Exklusiv auf SPEEDWEEK.com: Dr. Helmut Marko, Motorsport-Chef von Red Bull, analysiert den jüngsten Grand Prix. Diesmal: Max Verstappens Macht-Demonstration beim Saisonstart in Bahrain.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 05.03., 10:00, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 05.03., 14:00, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Di.. 05.03., 14:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 05.03., 14:45, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odyssey
  • Di.. 05.03., 15:30, Bibel TV
    Weitersagen. Beten. Spenden.
  • Di.. 05.03., 16:05, Motorvision TV
    Motorradsport: FIM Superenduro World Championship
  • Di.. 05.03., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 05.03., 16:30, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship
  • Di.. 05.03., 17:25, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship
  • Di.. 05.03., 18:20, Motorvision TV
    FIM Sidecarcross World Championship
» zum TV-Programm
9