Massa macht frühzeitig Feierabend

Von Philipp Wyss
Formel 1
Button wieder auf Platz 1

Button wieder auf Platz 1

Button entscheidet Pole-Duell gegen Trulli

Das Qualifying zum Grossen Preis von Malaysia bot grosse Spannung. Verantwortlich dafür waren Melbourne-Sieger Jenson Button und Toyota-Pilot Jarno Trulli, welche sich ein hartes Duell um die Poleposition lieferten und mehrmals an der Spitze abwechselten. Der Engländer fuhr im entscheidenden dritten Qualilauf eine Zeit von 1:35,181 min, welche vom Italiener schliesslich nicht mehr übertroffen werden konnte.

Hinter den beiden Schnellsten hielt Sebastian Vettel mit der drittschnellsten Zeit den Schaden seiner Rückversetzung um 10 Plätze bei der Startaufstellung wenigstens etwas in Grenzen. Auch der Viertschnellste, Rubens Barrichello, wird sich am Sonntag wegen eines Getriebewechsels nur auf Startplatz 9 wiederfinden. Den Sprung unter die ersten zehn schafften auch Timo Glock (5.) und Nico Rosberg (6.).

Nick Heidfeld scheiterte im zweiten Quali, als er in den Schlusssekunden noch von Renault-Mann Fernando Alonso verdängt wurde. Die letzte Startreihe bilden Adrian Sutil und Sébastien Buemi. Der Schweizer hätte es im ersten Durchlauf locker unter die ersten 15 schaffen können, flog aber auf seiner schnellen Runde ins Kiesbett ab.

Von allen guten Geistern verlassen war das Ferrari-Team. Weil man am Regiepult der Scuderia während des ersten Qualifyings nicht merkte, dass die Zeiten der eigenen Fahrer arg in Bedrängnis gerieten, liess man Felipe Massa in der Box sitzen, anstatt ihn nochmals auf eine schnelle Runde zu schicken. Die Folge: Platz 16 und frühzeitig Feierabend für den Brasilianer.
 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 23.09., 19:00, ORF Sport+
    FIA WEC - 24h von Le Mans, Highlights
  • Mi. 23.09., 19:05, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 23.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 23.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 23.09., 19:30, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 23.09., 19:30, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 23.09., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 23.09., 23:00, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Mi. 23.09., 23:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 24.09., 00:50, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
» zum TV-Programm
8DE