Petrov beim Race of Champions

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1
Vitaly Petrov: «Eine grosse Ehre»

Vitaly Petrov: «Eine grosse Ehre»

Vitaly Petrov ist der erste Russe, der beim traditionellen Race of Champions dabei ist.

Mit Vitaly Petrov hat sich nach Sebastian Vettel, Michael Schumacher und Jenson Button der vierte Formel-1-Stammpilot für den Showevent in der Düsseldorfer Esprit-Arena angemeldet. Der Renault-Pilot wird der erste Russe sein, der das Race of Champions bestreitet.

Der 27-Jährige freut sich auf die Herausforderung: «Es ist schon eine grosse Ehre, der erste Russe in der Formel 1 zu sein, und nun freue ich mich auch, dass ich der erste Russe beim Race of Champions bin. Ich habe mir die letzten paar Rennen angeschaut, und ich weiss, dass die Teilnehmer immer sagen, sie seien nur zum Spass dabei, dann aber Vollgas geben.»
 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 22.01., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr. 22.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 16:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 22.01., 16:45, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 18:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 19:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 22.01., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
7AT