Hamilton gewinnt in Abu Dhabi

Von Stefanie Szlapka
Formel 1
Hamilton Rennen AbuDhabi

Hamilton Rennen AbuDhabi

Lewis Hamilton kann wieder lachen: Nach dem Ausfall von Vettel fuhr er einen ungefährdeten Sieg ein.

Beim vorletzten Saisonrennen der Formel 1 in Abu Dhabi sicherte sich Lewis Hamilton seinen dritten Saisonsieg. Zweiter wurde Fernando Alonso vor Jenson Button. Mark Webber musste sich nach einem Problem beim Boxenstopp mit dem vierten Rang zufrieden geben. Sein Teamkollege Sebastian Vettel war bereits in der ersten Runde ausgeschieden. Bester Deutscher war Nico Rosberg auf dem sechsten Rang hinter Felipe Massa. Michael Schumacher und Adrian Sutil überquerten auf den Positionen sieben und acht.

Die grosse Enttäuschung für viele deutsche Fans kam schon nach wenigen Sekunden: Vettel rutschte von der Strecke und schleppte sich mit kaputtem rechten Hinterrad an die Box. Von dort musste er sich auch den Rest des Rennens anschauen. Damit übernahm Hamilton die Führung vor Button, Alonso und Webber. Jedoch schnappte sich wenig später Alonso den vor ihm fahrenden Briten und übernahm Rang zwei.

Doch nach der ersten Boxenstopprunde war Webber raus aus dem Kampf um die vorderen Plätze. Zuvor hatte er sich noch einen sehenswerten Zweikampf mit Button geliefert. Doch ein Problem beim Stopp warf ihn auf den fünften Rang hinter Massa zurück. An der Spitze drehten Hamilton und Alonso weiter ihre Runden. Der Brite hatte einen Vorsprung von rund drei Sekunden, und Alonso seinerseits hatte 14 Sekunden Vorsprung auf Button. Der war ohne KERS-System unterwegs und konnte somit nicht das volle Potenzial nutzen.

Dadurch konnte Massa immer weiter aufholen – im Schlepptau Webber. Doch Button sollte Glück haben. Um die 32. Runde funktionierte sein KERS-System wieder. Sofort konnte er sich von Massa wieder absetzen.

Webber hingegen versuchte mit einer Dreistopp-Strategie sein Glück. Während seine Konkurrenten schon auf die harten Reifen wechselten und damit ihre Stopps abgeschlossen hatte, entschied sich Webber für einen weiteren Satz weicher Pneus. Mit diesen konnte er Massa und Button überholen – immer im Hinterkopf, dass er einen zusätzlichen Stopp machen muss. Ein Dreher von Massa brachte ihn zumindest am Brasilianer vorbei.

In der vorletzten Runde kam der Australier schlussendlich zum letzten Reifenwechsel. Damit kam er zwar an Massa vorbei, aber nicht mehr an Button, der Dritter wurde. Hamilton fuhr ungefährdet den Sieg vor Alonso ein.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 26.01., 02:00, DMAX
    King of Trucks
  • Di. 26.01., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 26.01., 04:55, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Di. 26.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 26.01., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 26.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Di. 26.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Di. 26.01., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Di. 26.01., 06:10, Motorvision TV
    Reportage
  • Di. 26.01., 08:55, Motorvision TV
    High Octane
» zum TV-Programm
7DE