Umbau bei Lotus

Von Peter Hesseler
Boullier bekommt Flankenschutz bei Lotus

Boullier bekommt Flankenschutz bei Lotus

Das ehemalige Renault-Team arbeitet jetzt mit mehr als einer Spitze. Ziel: Zurück in den Titelkampf 2015.

Lotus möchte nach den Worten des Mehrheitseigners des Teams, Genii-Capital-Chef Gerard López, in den Jahren 2015 oder 2016 wieder um die WM fahren.

Das Team eroberte zuletzt 2005 und 2006 WM-Titel unter der Renault-Flagge, stürzte aber dann ab auf WM-Rang 8 im Jahr 2009.

2011 wurde das Team mit Mühe WM-Fünfter. Um zurück nach vorne zu kommen, wird die Mannschaft nun umstrukturiert.

Vorstandsvorsitzender wird der bisherige Geschäftsleiter Patrick Louis, an dessen Position nun der Schweizer Thomas Mayer tritt.

López spricht davon, dass die Herren Louis und Mayer, Spezialisten für effiziente Abläufe und das Ausnutzen von Ressourcen, künftig tendenziell gemeinsam mit Teamchef Eric Boullier das Team steuern werden.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 19.08., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 19.08., 16:15, Motorvision TV
    Motorheads
  • Fr.. 19.08., 16:45, Motorvision TV
    Car History
  • Fr.. 19.08., 17:15, Motorvision TV
    Monaco Grand Prix Historique 2022
  • Fr.. 19.08., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 19.08., 18:45, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 19.08., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr.. 19.08., 19:15, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 19.08., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 19.08., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
» zum TV-Programm
3AT