Alonso: Mit dickem Polster in die Pause

Von Peter Hesseler
Formel 1
Alonso als Fünfter in Ungarn am Limit

Alonso als Fünfter in Ungarn am Limit

Dem Spanier genügte in Ungarn Rang 5 zum Ausbau seiner WM-Führung – Glück war auch dabei.

Diese Saison läuft wirklich rund für Fernando Alonso: Obwohl der Spanier im Ferrari nicht über Platz 5 hinauskam (26 Sekunden hinter Sieger Hamilton im Ziel), baute er seinen Vorsprung in der WM aus.

Alonso war mit 34 Punkten Vorsprung auf Mark Webber (Red Bull Racing) angereist – und flog trotz unspektakulären Abschneidens mit 40 Punkten Polster auf den Zweiten (immer noch Webber) in die Sommerpause.

«Noch ist nichts gewonnen», betonte der Asturier, der an seinem 31. Geburtstag zum siebten Mal in Folge unter den ersten fünf ins Ziel kam. «Wieder unglaublich», sagte Alonso, «ein sehr guter Sonntag im Hinblick auf die Weltmeisterschaft.»

Es sei nicht selbstverständlich, vor einem Red-Bull-Racing-Renault und einem McLaren ins Ziel zu kommen. Er hatte Webber und Button hinter sich gehalten. Bei Button mit dem Glück, dass der Brite lange nicht an Senna vorbeikam. Auch Webber war schneller, hatte aber technische Probleme.

Den Alonso-Verfolgern gehen langsam die Möglichkeiten aus. 40 Punkte Rückstand für Webber bedeuten bei neun noch zu fahrenden Rennen, dass er bei jedem der restlichen GP 4,4 Punkte mehr als Alonso holen muss. Für Vettel fällt die Rechnung sogar noch etwas ungünstiger aus. Der Heppenheim muss pro GP 4,66 Punkte mehr einfahren als Alonso.


Mehr über den elften Saisonlauf der Formel 1 in Budapest entnehmen Sie bitte der aktuellen Printausgabe von SPEEDWEEK, ab Dienstag (31. Juli) im Handel.

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 11.07., 18:30, Hamburg 1
car port
Sa. 11.07., 19:00, Eurosport 2
Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
Sa. 11.07., 19:00, Sky Sport 2
Formel 2
Sa. 11.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 11.07., 19:30, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
Sa. 11.07., 19:30, Sport1
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin
Sa. 11.07., 20:15, Hamburg 1
car port
Sa. 11.07., 20:50, Motorvision TV
All Wheel Drive Safari Challenge
Sa. 11.07., 21:45, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
Sa. 11.07., 22:10, Motorvision TV
Tour European Rally
» zum TV-Programm
21