HRT-Fahrer: Kein Visum für Japan?

Von Agnes Carlier
Formel 1
Es ist unklar, ob Ma Qing Hua in Suzuka fahren darf

Es ist unklar, ob Ma Qing Hua in Suzuka fahren darf

Der Streit zwischen Japan und China um eine Inselgruppe könnte auch Auswirkungen auf die Formel 1 haben.

Seit Tagen blickt die Welt in Sorge auf das angespannte Verhältnis zwischen China und Japan, es geht um Besitz-Ansprüche auf eine Inselgruppe in der Ostchinesischen See.
 
Das könnte letztlich auch Auswirkungen auf die Formel 1 haben: Eigentlich war vom spanischen HRT-Team angedacht, den chinesischen Testfahrer Ma Qing Hua auch in Suzuka am Freitag fahren lassen zu dürfen – doch der chinesische Tourenwagenmeister von 2011 befürchtet, dass er kein Visum erhalten wird.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 18.01., 11:20, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mo. 18.01., 12:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo. 18.01., 13:15, Motorvision TV
    Car History
  • Mo. 18.01., 13:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Mo. 18.01., 13:45, Motorvision TV
    Classic
  • Mo. 18.01., 15:30, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo. 18.01., 16:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mo. 18.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 18.01., 17:00, OKTO
    Mulatschag
  • Mo. 18.01., 17:45, Motorvision TV
    Classic Races
» zum TV-Programm
8AT