Räikkönen: Ein Sieg muss schon sein

Von Peter Hesseler
Formel 1
Räikkönen mahnt Verbesserungen an

Räikkönen mahnt Verbesserungen an

Kimi fühlt sich offenbar ohne Saisonsieg nicht zum Titelkampf legitmiert.

Kimi Räikkönen sieht für sich – momentan zumindest – eher mathematische Möglichkeiten auf den Titelgewinn als realistische. Der Finne ist derzeit WM-Dritter mit 45 Punkten Rückstand auf den WM-Führenden, Fernando Alonso (Ferrari).

«Schwer zu sagen, ob ich auf diese Art Weltmeister kann», sagt der dieses Jahr nach zwei Saisons in der Rallye-WM in die F1 zurück gekehrte Champion von 2007.  «Aber ich denke eher, dass man zumindest ein Rennen gewonnen haben sollte, um Weltmeister zu werden.»

Lotus benötige ein grosse Entwicklungspaket, um in den letzten sechs Rennen vorne mithalten zu können. «Das Tempo ist noch da, aber es wird immer schwieriger, vorne mit zu halten, da die Topteams ihre Autos unentwegt weiter entwickeln.»

In Singapur verlor Kimi als Sechster Boden auf Alonso (Dritter) und Vettel (Zweiter).

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 11.07., 18:30, Hamburg 1
car port
Sa. 11.07., 19:00, Eurosport 2
Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
Sa. 11.07., 19:00, Sky Sport 2
Formel 2
Sa. 11.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 11.07., 19:30, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
Sa. 11.07., 19:30, Sport1
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin
Sa. 11.07., 20:15, Hamburg 1
car port
Sa. 11.07., 20:50, Motorvision TV
All Wheel Drive Safari Challenge
Sa. 11.07., 21:45, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
Sa. 11.07., 22:10, Motorvision TV
Tour European Rally
» zum TV-Programm
18