Abu Dhabi: Car und Star Wars in der Wüste

Von Mathias Brunner
Formel 1
Wer hat im Qualifying das heisseste Laser-Schwert?

Wer hat im Qualifying das heisseste Laser-Schwert?

Möge der Abtrieb mit Dir sein – wer hat im Abschlusstraining von Abu Dhabi die besseren Karten?

Der Gute-Laune-Faktor ist sehr hoch, wenn wir hier am Morgen aus dem Schlaf gerissen werden – von den bollernden V8-Triebwerken der schweren australischen Tourer, die hier drei Läufe austragen.

Der Fussmarsch von der sechsteiligen Hotel-Gruppe am Yaz Plaza zur Strecke zeigt: Glatteis wird’s heute wohl keines geben – 31 Grad, die Sonne lacht.

Aus den Pistenlautsprechern des «Yas Marina Circuit» grollt die Titelmelodie von «Star Wars», was angesichts dieser umwerfenden Rennstrecke schon ziemlich cool wirkt.

(Dabei fällt uns ein: In England werden T-Shirts angeboten mit dem Schriftzug «May the Downforce be with You», ebenfalls sehr cool.)

Von «Star Wars» zu «Car Wars»: Gestern Freitag sind tüchtig die Messer gewetzt worden, auch verbal. Red-Bull-Racing-Teamchef Christian Horner hat auf die Nadelstiche seitens Ferrari reagiert, wonach die Roten ja im Grunde eher gegen Adrian Newey führen und nicht gegen Vettel.

Sebastian Vettel selber lässt das kalt: «Ich halte nichts von Psychospielchen, also lasse ich mich auch nicht darauf ein.»

Sein Teamchef Horner meint: «Da spricht bei einigen vielleicht der Neid. Wenn du in der Formel 1 hinterher fährst, sind alle deine Freunde. Wenn du zu siegen beginnst, dann ändert sich das schnell.»

Die Antwort auf Provokationen will die RBR-Truppe auf der Rennstrecke geben: am besten mit einer ersten Startreihe aus Webber und Vettel (oder umgekehrt). Aber Vettel wittert: «Dazu müssen wir erst mal an den McLaren vorbei, die machen einen sehr starken Eindruck hier.»

Und Ferrari? SPEEDWEEK-Technikexperte Gary Anderson: «Die Freitagzeiten von Ferrari sind mit Vorsicht zu geniessen. Nur wenigen Runden lang waren alle neuen Teile am Wagen. Die können mehr als sie gestern gezeigt haben. Mit Alonso ist immer zu rechnen, das ist hier in Abu Dhabi nicht anders.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 20.06., 14:30, Hamburg 1
    car port
  • So.. 20.06., 14:35, Motorvision TV
    GT World Challenge Europa 2021
  • So.. 20.06., 14:45, ServusTV Österreich
    Formula 1 Emirates Grand Prix De France 2021
  • So.. 20.06., 14:45, ServusTV
    MotoGP - Liqui Moly Grand Prix von Deutschland
  • So.. 20.06., 14:45, ServusTV Österreich
    MotoGP - Liqui Moly Grand Prix von Deutschland
  • So.. 20.06., 14:50, Schweiz 2
    Formel 1 - GP Frankreich, Rennen
  • So.. 20.06., 15:00, ServusTV Österreich
    Formula 1 Emirates Grand Prix De France 2021
  • So.. 20.06., 15:00, SPORT1+
    Motorsport Live - DTM Trophy
  • So.. 20.06., 15:00, Sport1
    Motorsport Live - DTM Trophy
  • So.. 20.06., 15:25, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
» zum TV-Programm
3DE