Norbert Haug: Wir sind zu langsam

Von Stefanie Szlapka
Formel 1
Norbert Haug

Norbert Haug

Heikki Kovalainen fällt aus und Lewis Hamilton beendet das Rennen nur auf dem neunten Platz.

Mercedes Motorsportchef Norbert Haug weiß wohl langsam nicht mehr, ob er lachen oder weinen soll. Das McLaren Mercedes Stammteam fährt hinterher, dafür zeigt das Kundenteam Brawn GP gerade allen wo der Hammer hängt. Aber das Aushängeschild für Mercedes sind und bleiben die Silberpfeile.

«Wir sind eindeutig zu langsam», musste Norbert Haug nach dem Rennen zugeben. «In den Hochgeschwindigkeitskurven können wir nicht mithalten.» Im Rennen auch noch die Höchststrafe: Überrundung von [*Person Lewis Hamilton*] durch Jenson Button – [*Person Heikki Kovalainen*] war zu diesem Zeitpunkt wegen Getriebeschaden schon gar nicht mehr Rennen.

Aber um ehrlich zu sein, tun die sehr guten Resultate von Brawn GP Haug wenigstens etwas gut. «Es ist schon positiv zu sehen, dass die Motoren funktionieren und eine Genugtuung, dass Mercedes-Power vorne ist.»

Die nächsten beiden Rennen stehen in Monaco und Istanbul an. Hier fallen die Prognosen von Haug eher unterschiedlich aus: «In Monaco dürften grundsätzlich ganz gut sein. Istanbul wird nochmal schwer. Wir müssen auf jeden Fall besser sein als hier – aber das ist auch keine Kunst.»

Allerdings gibt es auch noch viel zu tun. «Wir sind schon besser als vor zwei Monaten. Aber wir müssen die Aerodynamik angehen. Beim Abtrieb sind wir nicht so gut wie die anderen.»

Mehr über...

Weblinks

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 31.10., 18:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Sa. 31.10., 18:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa. 31.10., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • Sa. 31.10., 18:45, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Sa. 31.10., 18:45, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Sa. 31.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 31.10., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Gander RV ; Outdoors Truck Series 2020
  • Sa. 31.10., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 31.10., 20:40, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis der Emilia Romagna
  • Sa. 31.10., 20:40, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis der Emilia Romagna
» zum TV-Programm
7DE