Sergio Pérez (McLaren): «England-Presse ist hart»

Von Rob La Salle
Formel 1
Nicht alles bei McLaren ist so lustig wie die eigene Trickfilmserie «Tooned»

Nicht alles bei McLaren ist so lustig wie die eigene Trickfilmserie «Tooned»

McLaren-Nachfolger von Hamilton: Zwischenbilanz über Button, McLaren – und die Medien.

Ein Honiglecken war es bislang nicht: Nach drei Rennen mit nur zwei Punkten wurden Sergio Pérez (23) die Leviten gelesen. McLaren-Teamchef Martin Whitmarsh machte dem Lewis-Hamilton-Nachfolger klar, dass er ein paar Schaufeln nachlegen müsse.

Pérez reagierte mit einem aggressiven Rennen und Rang 6 in Bahrain.

Nun sagt Sergio: «Zum kommenden Spanien-GP wollen wir einen markanten Schritt nach vorne machen. Wir werden jede Menge Neuheiten am Wagen haben, die uns helfen sollen, wieder dorthin zu kommen, wo McLaren hingehört – an die Spitze.»

«Bislang hinkten wir im Qualifying um eine Sekunde hinterher, im Rennen vielleicht um vier oder fünf Zehntelsekunden.»

Die Kritik ist an «Checo» nicht spurlos vorbei gegangen.

«Ich kann auf die Unterstützung eines ganzen Landes zählen, das hält mich motiviert. Mein Beginn mit McLaren ist nicht einfach gewesen: ich fahre in einem englischen Team mit einem englischen Fahrer, die englische Presse ist sehr hart mit mir umgesprungen. Natürlich war das nicht der Saisonstart, den wir uns gewünscht hatten, statt dessen stehen wir noch mehr unter Druck.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 24.11., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 24.11., 19:00, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 19:00, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 24.11., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 24.11., 19:30, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 19:30, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 24.11., 21:20, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Di. 24.11., 21:50, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Di. 24.11., 22:20, Motorvision TV
    Racing Files
  • Di. 24.11., 22:35, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
» zum TV-Programm
7DE