Schock für Damon Hill: Sohn Josh (22) hört auf!

Von Mathias Brunner
Formel 1
Der stolze Papa Damon 2010 mit seinem Sohn Josh in Bahrain

Der stolze Papa Damon 2010 mit seinem Sohn Josh in Bahrain

Der Enkel und Sohn der beiden Formel-1-Weltmeister Graham und Damon Hill hängt den Helm an den Nagel: «Ich will in meinem Leben andere Ziele erreichen.»

Viele britische Fans hatten auf die Fortsetzung der Renndynastie Hill gehofft: Nach Grossvater Graham (Formel-1-Champion 1962 und 1968) sowie Sohn Damon (Weltmeister 1996) eines Tages Josh. Doch der 22-Jährige hängt völlig überraschend den berühmten dunkelblauen Helm mit den weissen Ruderblättern an den Nagel. Über Twitter teilt Josh Hill mit: «Motorsport macht keinen Sinn, wenn ich nicht 100 Prozent meiner Zeit darin investieren kann.» Hill sieht seine Zukunft woanders, ohne näher darauf einzugehen.

Joshua Hill liegt in der Formel-3-EM derzeit auf dem zehnten Zwischenrang, mit einem Dallara-Mercedes von Fortec Motorsport. Als bestes Ergebnis errang er in Hockenheim einen zweiten Platz. Fortec-Teamchef Richard Dutton: «Damon hat mich gestern angerufen und mir gesagt, er höre mit dem Rennsport auf und wolle in seinem Leben andere Ziele erreichen. Wir sind baff und sehr enttäuscht. Vor allem deshalb, weil wir glauben, dass er gute Fortschritte gemacht hat.»

Damon Hill: «Ich stehe hundertprozentig zu Josh»

«In eine Rennsport-Familie hineingeboren zu werden, können nur wenige nachvollziehen», sagt Damon Hill gegenüber der Nachrichten-Agentur «Reuters». «Es ist für mich völlig verständlich, wenn Josh herausfinden will, ob der Motorsport tatsächlich seine wahre Berufung ist. Natürlich bin ich auch ein wenig traurig, so wie es viele Hill-Fans gewiss sein werden. Aber manchmal ist es mutiger mit etwas aufzuhören als es weiter zu tun. Wie immer stehe ich zu hundert Prozent hinter meinem Sohn.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 19.01., 12:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 19.01., 12:40, Motorvision TV
    Car History
  • Di. 19.01., 13:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Di. 19.01., 14:30, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Di. 19.01., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 19.01., 15:00, OKTO
    Mulatschag
  • Di. 19.01., 15:00, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 19.01., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Di. 19.01., 16:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Di. 19.01., 16:40, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm
7DE