Ferrari-Star Alonso bockt: «Reifen testen? Ohne mich»

Von Mathias Brunner
Formel 1
Fernando Alonso: Pisten-Studium ja, aber nur zum Radfahren

Fernando Alonso: Pisten-Studium ja, aber nur zum Radfahren

Nun ist bei allen Formel-1-Rennställen eingefädelt, wer ab Morgen beim Silverstone-Test fahren wird. Ferrari muss ohne seinen Superstar Fernando Alonso auskommen.

Ab Morgen Mittwoch (17. Juli) findet in Silverstone der Nachwuchsfahrertest statt. Doch was einst als Probefahrt für aufstrebende Einsitzerpiloten gedacht war, hat längst einen anderen Charakter erhalten: Vor dem Hintergrund des Reifendebakels von Silverstone sprechen wir nun von einem ausgewachsenen Test mit Schwerpunkt Reifen. Bei Ferrari drehte sich alles um die Frage, ob Fernando Alonso nach England reisen will oder nicht. Der zweifache Weltmeister hat gegenüber spanischen Journalisten gesagt, er habe keine Lust aufs Reifentesten. Seine jüngsten Twitter-Beiträge beziehen sich nur aufs Rennradfahren. Inzwischen scheint die Antwort da zu sein: Aus dem Dunstkreis von Ferrari ist zu vernehmen, dass Alonso nicht in England auftauchen werde.

Alle Teams, alle Fahrer auf einen Blick

 

Red Bull Racing
Mittwoch: Antonio Felix da Costa (P) und Daniel Ricciardo (AUS)
Donnerstag: Antonio Felix da Costa (P) und Mark Webber (AUS)
Freitag: Carlos Sainz junior (E) und Sebastian Vettel (D)

Ferrari
Mittwoch und Donnerstag: Davide Rigon (I)
Freitag: Davide Rigon (I) und Felipe Massa (BR)

McLaren
Mittwoch: Kevin Magnussen (DK)
Donnerstag: Oliver Turvey (GB)
Freitag: Gary Paffett (GB)

Lotus
Mittwoch: Nicolas Prost (F)
Donnerstag: Davide Valsecchi (I)
Freitag: Kimi Räikkönen (FIN)

Mercedes
Am Test aufgrund des FIA-Tribunal-Urteils nicht zugelassen

Sauber
Mittwoch: Robin Frijns (NL)
Donnerstag: Robin Frijns (NL) und Nico Hülkenberg (D)
Freitag: Kimiya Sato (J)

Force India
Mittwoch: James Calado (GB)
Donnerstag: Adrian Sutil (D)
Freitag: Paul Di Resta (GB)

Williams
Mittwoch: Daniel Juncadella (E)
Donnerstag: Pastor Maldonado (YV)
Freitag: Susie Wolff (GB)

Toro Rosso
Mittwoch: Johnny Cecotto junior (YV)
Donnerstag: Carlos Sainz junior (E) und Daniel Ricciardo (AUS)
Freitag: Jean-Eric Vergne (F) und Daniil Kyvat (RUS)

Caterham
Mittwoch: Alexander Rossi (USA)
Donnerstag: Will Stevens (GB)
Freitag: Giedo van der Garde (NL) und Charles Pic (F)

Marussia
Mittwoch: Tio Ellinas (CY) und Max Chilton (GB)
Donnerstag: Rodolfo Gonzalez (YV)
Freitag: Rodolfo Gonzalez (YV) und Jules Bianchi (F)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 16.01., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 02:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Sa. 16.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 16.01., 05:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Sa. 16.01., 08:30, Eurosport
    Rallye: Rallye Dakar
  • Sa. 16.01., 08:45, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 09:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 09:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 10:10, Motorvision TV
    Classic Races
» zum TV-Programm
5AT