Kimi Räikkönen: «Mehr verdienen wir nicht»

Von Mathias Brunner
Formel 1
Kimi

Kimi

Der Finne wird im Abschlusstraining nur Neunter, Felipe Massa ist gar schon in Quali 2 ausgeschieden.

Ferrari ist von GP-Siegen derzeit weit entfernt: Felipe Massa – bis zum letzten Rennen der Saison 2008 auf Titeljagd – musste schon nach dem zweiten Quali-Segment den Helm abnehmen, Kimi Räikkönen wurde Neunter, nicht viel besser.

«Klar bin ich enttäuscht», nuschelte der Finne in die Mikrofone. «Vor allem, nachdem mir in Q2 mit wenig Sprit die fünftschnellste Zeit gelungen war. Aber in jener Runde hatte einfach alles gepasst. Mit mehr Benzin ist der Wagen schwieriger zu fahren. Man darf sich nicht selber täuschen – wir stehen dort, wo der Wagen in Sachen Speed derzeit anzusiedeln ist, mehr verdienen wir nicht.»

Die Strategie des Formel-1-Champions von 2007 ist einfach: «Wir hauen rein, hoffen auf ein reibungsloses Rennen, und dann sollten einige Punkte dabei herausspringen.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 26.11., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 26.11., 03:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 03:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do. 26.11., 03:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Do. 26.11., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 26.11., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 26.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Do. 26.11., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Do. 26.11., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Do. 26.11., 06:10, Motorvision TV
    Report
» zum TV-Programm
6DE