Permane: «Romain Grosjean kann Lotus führen»

Von Petra Wiesmayer
Formel 1
Romain Grosjean mausert sich

Romain Grosjean mausert sich

Lotus-Chefingenieur Alan Permane glaubt, dass Romain Grosjean nächstes Jahr die Rolle des Teamleaders von Kimi Räikkönen übernehmen kann.

Letztes Jahr machte Romain Grosjean noch mehr durch Unfälle und Hau-Ruck-Aktionen auf sich aufmerksam als durch gute Leistungen. Dieses Image eines Crash-Piloten hat der Genfer in dieser Saison aber abgelegt. In Bahrain und Deutschland stand der 27-Jährige als Dritter auf dem Podium und ist sechs Rennen vor Saisonende Achter in der Fahrerwertung. Grosjean sei seit letztem Jahr viel reifer geworden und würde sich laufend weiter verbessern, findet auch Lotus-Chefingenieur Alan Permane.

«Ich würde nicht sagen, dass Romain einen Durchbruch geschafft hat, seit dem Nürburgring und Ungarn wird er aber immer besser», sagte Permane bei ESPN. «In Singapur hatte er einen schwierigen Freitag. Es gab Probleme mit dem Auto und er konnte nicht viel fahren, der Samstag war aber exzellent. Wir wussten, dass wir das Potential hatten, eine gute Leistung zu bringen und er hat sie gebracht. Ich glaube, dass das für ihn sehr, sehr wichtig sein wird. Er weiß jetzt, dass er es kann.»

Auf die Frage, ob er es Grosjean zutrauen würde, in Kimi Räikkönens Fußstapfen als Teamleader zu treten, meinte Permane, er würde keinen Grund sehen, wieso nicht. «Natürlich kommt es darauf an, wen er als Teamkollegen bekommt; ob der einen starken Charakter hat oder wer es ist, ich wüsste aber nicht, wieso er es nicht könnte. Jetzt ist seine Chance gekommen und er scheint sie zu ergreifen. Das ist wirklich schön zu sehen.»

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 02.06., 18:15, Motorvision TV
Monster Energy AUS-X Open
Di. 02.06., 18:25, N24
WELT Drive
Di. 02.06., 18:35, Motorvision TV
Bike World Sport
Di. 02.06., 19:05, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
Di. 02.06., 19:10, Motorvision TV
Bike World
Di. 02.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Di. 02.06., 20:55, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Di. 02.06., 21:20, Motorvision TV
Formula E - Top 100 Momente
Di. 02.06., 22:40, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
Di. 02.06., 23:00, Eurosport
Motorsport: Porsche Supercup
» zum TV-Programm