Adrian Sutil: «Annähernd das Maximum herausgeholt»

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1
Adrian Sutil und Paul di Resta: Wild auf Punkte im Heimrennen des Force-India-Teams

Adrian Sutil und Paul di Resta: Wild auf Punkte im Heimrennen des Force-India-Teams

Force-India-Pilot Adrian Sutil traf im Qualifying zum Grossen Preis von Indien die falsche Wahl. Hinterher erklärte er, warum er mit dem 13. Startplatz trotzdem zufrieden ist.

Im Stechen um die Startaufstellung zum Indien-GP kämpfte sich Adrian Sutil auf den 13. Startplatz, Teamkollege Paul di Resta war drei Hundertstel schneller und reihte sich in der Zeitenliste direkt vor ihm ein. Hinterher analysierte der Force-India-Pilot gewohnt offen: «Im zweiten Qualifying-Abschnitt haben wir den Frontflügel etwas zu stark verstellt, deshalb untersteuerte mein Auto stark. Im Q1 hatte ich noch Übersteuern, und wir gingen dann einen Schritt zu weit. Etwas dazwischen wäre besser gewesen.»

Trotzdem zeigte sich der 30-jährige Gräfelfinger mit dem Ergebnis zufrieden: «Das ist in etwa das, was wir erwartet haben. Vielleicht hätte es für die Plätze 11 und 12 gereicht, aber wir haben annähernd das Maximum herausgeholt, deshalb bin ich zufrieden. Die Punkte sind in greifbarer Nähe.»

Ob es im Heimrennen seines Brötchengebers letztlich für ein paar WM-Punkte reichen wird, hängt nicht zuletzt von den Rennstrategien der Gegner ab. Sutil erklärt: «Morgen wird es spannend, wir haben verschiedene Strategie-Möglichkeiten und Keiner weiss, was der Andere macht, das wird ganz interessant. Ich schätze, die weichen Reifen halten etwa fünf bis zehn Runden. Grundsätzlich denke ich, dass Punkte möglich sind.»

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 10.08., 18:10, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
Mo. 10.08., 18:40, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
Mo. 10.08., 19:05, Motorvision TV
Tour European Rally
Mo. 10.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 10.08., 19:30, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 10.08., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Sport am Montag - Björn Borg Story vom 11.04.1983
Mo. 10.08., 20:45, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Sport am Montag - Wayne Gretzky Portrait vom 21.03.1988
Mo. 10.08., 21:10, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Sport am Montag - Portrait Carl Lewis vom 20.01.1986
Mo. 10.08., 21:30, Sky Sport HD
Formel 1: 70th Anniversary Grand Prix
Mo. 10.08., 21:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Sport am Montag - Portrait Alberto Tomba vom 18.01.1988
» zum TV-Programm
26