Nico Rosberg: «Es ging ab wie Schmitts Katze!»

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1
Nico Rosberg: «Von mir aus kann das Wetter so bleiben»

Nico Rosberg: «Von mir aus kann das Wetter so bleiben»

Kampfansage an Sebastian Vettel: Nico Rosberg war im Regen von Interlagos der schnellste Formel-1-Pilot. Der Mercedes-Pilot erklärt, warum er die Nachbesprechung des Qualifyings an diesem Wochenende sausen lässt.

Dass Nico Rosberg im Regen schnell ist, hat der Mercedes-Pilot schon mehrfach unter Beweis gestellt. Auch auf dem nassen Autódromo José Carlos Pace war der 28-Jährige aus Wiesbaden der schnellste Mann im Feld. Mit 1:27,306 min sicherte er sich die schnellste Runde und bilanzierte hinterher entsprechend vergnügt: «Heute ging es ab wie Schmitts Katze!»

Der Blondschopf relativierte jedoch umgehend: «Das heisst aber gar nichts, denn wir wissen nicht, mit welcher Spritmenge die Konkurrenz ausrückte. Auch waren alle mit gebrauchten Reifen unterwegs, die nicht gleich alt waren. Die Zeiten sind also mit Vorsicht zu geniessen.»

Ganz allgemein sei die Fahrt auf der nassen Piste kein leichtes Unterfangen gewesen: «Auf den Intermediate-Reifen war es sehr schwer. Vor allem in jenen drei Kurven, in denen man sehr schnell fährt und hochschaltet. Es ist sehr schwierig, das Limit beim Hochschalten zu spüren. Wie man bei meinem Teamkollegen Lewis Hamilton gesehen hat, führt das schnell in einen Dreher.»

Trotzdem blickt Rosberg zuversichtlich aufs letzte Kräftemessen des Jahres: «Im Grossen und Ganzen sehe ich im Nassen gut aus. Von mir aus kann es also so bleiben. Ich hoffe natürlich nun mehr denn je auf ein gutes Resultat und vielleicht schaffen wir es auch, Red Bull Racing das Leben schwer zu machen.»

Doch nicht nur auf den letzten Grand Prix des Jahres freut sich der Sohn von 1982er-Weltmeister Keke Rosberg. Nico erklärt lachend: «Ich werde mir das Fussballspiel zwischen Dortmund und Bayern München anschauen, das habe ich den Ingenieuren schon mitgeteilt. Sie können die Nachbesprechung diesmal alleine machen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 01.12., 11:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Di. 01.12., 12:10, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Di. 01.12., 12:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Di. 01.12., 12:30, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Di. 01.12., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 01.12., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Di. 01.12., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 01.12., 16:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Di. 01.12., 18:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di. 01.12., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
» zum TV-Programm
6DE