Rosberg und Hamilton: «Ross Brawn ist eine Legende»

Von Petra Wiesmayer
Formel 1
Hamilton, Brawn und Rosberg feiern Nicos Sieg in Silverstone

Hamilton, Brawn und Rosberg feiern Nicos Sieg in Silverstone

Nico Rosberg und Lewis Hamilton bedauern den Abschied ihres Teamchefs Ross Brawn, der das Team Ende nächsten Monats verlassen wird.

Nico Rosberg arbeitete seit 2010 mit Ross Brawn zusammen, Lewis Hamilton erst seit Beginn dieses Jahres, als er von McLaren nach Brackley kam. Beide feierten via Twitter ihren Chef, beteuern aber auch, dass sie voll hinter der neuen Führung ihres Teams stehen.

Lewis Hamilton, der mehr als ein Mal betont hat, dass Ross Brawn einer der Gründe war, wieso er zu Mercedes gehen wollte, dankte seinem Landsmann für ein sehr lehrreiches Jahr. «Ein Riesendankeschön an Ross Brawn. Er ist eine großartige Führungspersönlichkeit und Lehrer für mich, eine Legende. Ross hat die Grundlagen gelegt, dass wir 2014 erfolgreich sein können», schrieb Hamilton. «Toto und Paddy sind fantastische Menschen und bilden eine starke Führung für das Team. Ich habe mein Training bereits begonnen und kann 2014 kaum erwarten!»

Nico Rosberg war bereits bei Mercedes, als Brawns Team 2010 zum Mercedes-Werksteam wurde. 2013 war seine bisher erfolgreichste Saison in der Formel 1. «Was für eine großartige Erfahrung, mit Ross zu arbeiten. Er ist ein fantastischer Teamchef und wir haben tolle Momente wie meinen ersten Sieg in der Formel 1 und meinen Sieg in Monaco in diesem Jahr geteilt», schrieb Rosberg. «Unser Ziel ist es, nächstes Jahr ganz vorne zu sein. Jetzt geben wir mit Paddy und Toto Vollgas! Als erstes kommt morgen die Sitzanpassung für 2014.»

Ross Brawn wird Mercedes offiziell am 31. Dezember verlassen. Was der 59-Jährige als nächstes vorhat, ist noch unklar.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 01.12., 21:50, Motorvision TV
    Racing Files
  • Di. 01.12., 22:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Di. 01.12., 22:45, Motorvision TV
    Racing in the Green Hell
  • Mi. 02.12., 02:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Mi. 02.12., 03:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Mi. 02.12., 03:45, Motorvision TV
    Perfect Ride
  • Mi. 02.12., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 02.12., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi. 02.12., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 02.12., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
» zum TV-Programm
6DE