Schumi kämpft ums Überleben: Anteilnahme weltweit

Von Mathias Brunner
Formel 1
Sebastian Vettel und Michael Schumacher beim Race of Champions 2010 in Düsseldorf

Sebastian Vettel und Michael Schumacher beim Race of Champions 2010 in Düsseldorf

Über Rennsportkreise hinaus sind die Menschen schockiert, was Michael Schumacher beim Skiunfall zugestossen ist. Besserungswünsche treffen aus der ganzen Welt ein.

Über Michael Schumachers Managerin Sabine Kehm hat sich die Familie des siebenfachen Formel-1-Champions für die enorme Anteilnahme weltweit bedankt. «Wir möchten uns beim Ärzte-Team bedanken, von dem wir wissen, dass es alles tut, um Michael zu helfen. Ausserdem danken wir den vielen Menschen aus der ganzen Welt, die ihr Mitgefühl ausgedrückt und beste Wünsche für Michaels Genesung übermittelt haben», lässt Schumachers Ehegattin Corinna über das Management des 91fachen GP-Siegers mitteilen. Schumachers Familie bittet in der Stellungnahme die Medien darum, die Privatsphäre der Angehörigen und Freunde zu achten.

Weltweit sind die Menschen tief betroffen vom Schicksal des grossen Sportlers. Wir haben einige Reaktionen für Sie zusammengestellt.

Sebastian Vettel (vierfacher Formel-1-Weltmeister)
«Ich bin tief schockiert und hoffe, dass es Michael bald wieder besser geht. Ich wünsche seiner Familie ganz viel Kraft.»

Damon Hill (Formel-1-Champion 1997)
«Wir beten dafür, dass sich Michael schnell und komplett erholt. Wir sind in Gedanken ganz fest bei Corinna und den Kindern.»

Willi Weber (früherer Manager von Schumi)
«Michael ist eine Kämpfernatur, er wird das durchstehen. Uns bleibt in dieser Situation aber nichts anderes übrig, als für ihn zu beten.»

Martin Brundle (früherer Stallgefährte)
«Michaels Unfall ist bestürzend und für alle ein Schock. Wir sind in grosser Sorge. Ich musste unweigerlich an Ayrton Senna denken und frage mich, warum so etwas oft den ganz Grossen passiert. Ich hoffe, dieses Mal geht es ganz anders aus als vor knapp zwanzig Jahren. Michaels Fitness und Entschlossenheit sind dabei gewiss von Vorteil.»

Vincenzo Gibiino (Ferrari Fanclub Italia)
«Wir alle sind Schumi – wir fühlen uns dem Genie der Formel 1 ganz nahe, der über lange Jahre mit seinen Ferrari-Triumphen unsere Herzen erobert hat. Wir verfolgen die Situation mit Anteilnahme und hoffen, dass er diese schwierigen Momente überwinden kann.»

Mick Doohan (Motorrad-Legende)
«Meine Gedanken sind bei Michael und seiner Familie. Es ist für mich unfassbar, dass Formel-1- oder Motorradrennen sicherer sein könnten als der Skilauf.»

Fernando Alonso (WM-Rivale)
«Bitte, werde bald gesund, Michael! Ich hoffe, ich darf bald positivere Neuigkeiten hören.»

Norbert Haug (früherer Mercedes-Rennchef)
«Ich bin geschockt und bete für Michael und seine Familie. Wenn einer stark genug ist, von solchen Verletzungen zu genesen, dann ist es Michael.»

Jenson Button (Formel-1-Champion 2009)
«In diesen schweren Zeiten fühlen wir uns Michael besonders nahe. Mehr als jeder andere besitzt er die Kraft, das zu überstehen.»

Steffen Seibert (Regierungssprecher)
«Wie Millionen von Deutschen sind auch die Bundeskanzlerin und die Mitglieder der Bundesregierung außerordentlich bestürzt, als sie von Michael Schumachers schwerem Skiunfall erfahren haben. Wir hoffen mit Michael Schumacher und mit seiner Familie, dass er die Verletzungen überwinden und genesen kann. Seiner Frau, seinen Kindern, seinen Angehörigen wünschen wir in diesen schweren Stunden Kraft und Zusammenhalt.»

Nigel Mansell (Formel-1-Champion 1992)
«Ich bin schockiert von den Nachrichten über Michael Schumacher. Ich wünsche Michael, seiner Gattin Corinna und den beiden Kindern in diesen schrecklichen Tagen nur das Beste.»

David Coulthard (früherer Formel-1-Rivale)
«Das ist vielleicht die grösste Herausforderung in Michael Schumachers Leben, und ich weiss, dass er dafür gewappnet ist. Wir sprechen hier vom erfolgreichsten aller Formel-1-Fahrer. Ich kann mir keinen vorstellen, der mehr innere Stärke und Entschlossenheit aufbringen würde für einen solchen Kampf.»

Giedo van der Garde (Formel-1-Fahrer)
«Michael, kämpfe! Ich bete für dich und deine Familie.»

Team Ferrari
«Mit grosser Beklemmung haben wir auf die schlimmen Nachrichten über Michael Schumacher reagiert. Präsident Luca Montezemolo und Teamchef Stefano Domenicali stehen in ständigem Kontakt mit der Familie. Wir wünschen Kraft in diesen schweren Stunden und hoffen auf baldige bessere Neuigkeiten.»

Nico Rosberg (Formel-1-Pilot)
«Ich bin in Gedanken bei Michael, seiner Familie und seinen Freunden. Wenn einer es schafft, dann Schumi. Hoffentlich gibt es bald gute Nachrichten!»

Mercedes AMG Petronas
«Nach dem schweren Skiunfall von Michael Schumacher in Frankreich sind die Gedanken der Mitarbeiter von Mercedes-Benz Motorsport und von Mercedes AMG Petronas ganz bei Michael, seiner Familie und seinen Freunden. Wir sind schockiert zu hören, wie schlecht es ihm geht und verfolgen in Besorgnis und jüngsten Entwicklungen. Wir kennen alle die Tiefe von Michaels Kämpfernatur und schicken ihm all unsere Kraft und Unterstützung in diesem jüngsten Kampf. Wir hoffen von Herzen auf eine komplette Genesung, auf dass er wieder bald unter uns weilen möge.»

Mark Webber (ex-Formel-1-Pilot)
«Ich bin in diesen schweren Zeiten in Gedanken bei Michael und seiner Familie.»

Adrian Sutil (Formel-1-Pilot)
«Ich hoffe inständig, dass es Michael Schumacher bald wieder besser geht. Ihm und seiner Familie nur das Beste.»

Juan Pablo Montoya (ex-Formel-1-Pilot)
«Ich hoffe, dass es mit Michael Schumacher bald wieder aufwärts geht. Was für ein seltsamer Unfall. Ich denke fest an Dich!»

Nico Hülkenberg (Formel-1-Pilot)
«Meine Gedanken sind bei Michael und seiner Familie. Hoffentlich dürfen wir bald Positives hören.»

Kai Ebel (RTL-Reporter)
«Lasst uns alle einfach hoffen, dass die ganze Geschichte gut ausgeht und Michael glimpflich davonkommt!»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 22.01., 01:30, Motorvision TV
    Car History
  • Fr. 22.01., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 05:00, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 05:00, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Fr. 22.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Fr. 22.01., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Fr. 22.01., 06:55, Motorvision TV
    Mission Mobility
» zum TV-Programm
6DE