Danica Patrick: Zu alt für die Formel 1?

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1
Danica Patrick: «Was das Racing angeht, bin ich mit meiner Situation zufrieden»

Danica Patrick: «Was das Racing angeht, bin ich mit meiner Situation zufrieden»

Ist Danica Patrick mit ihren 32 Jahren zu alt für einen Wechsel in die Formel 1? Sie selbst stellt einen Wechsel vom NASCAR Sprint Cup in die Königsklasse des Motorsports wegen ihres Alters in Frage...

Auch wenn Formel-1-Anwärter Gene Haas von einem Engagement der NASCAR-Starpilotin Danica Patrick träumt, ist ein Wechsel der schnellen Amerikanerin in die Königsklasse des Motorsports eher unwahrscheinlich. Denn im Interview mit den Kollegen der kanadischen Zeitung «Toronto Sun» erklärt die 1,57 m kleine Rennfahrerin: «Es stimmt, nichts ist unmöglich, doch noch hat niemand irgendetwas zu mir gesagt.»

Die erfolgreichste Pilotin in der Geschichte des US-Formelsports fährt derzeit für Stewart-Haas Racing im NASCAR Sprint Cup – und ist ganz zufrieden damit: «Was das Racing angeht, bin ich mit meiner Situation zufrieden. Ich beginne langsam, das Rennfahren im Sprint Cup zu verstehen.»

Dass Haas, der ab 2016 in der Formel 1 mitmischen will, gerne mit ihr antreten würde, gefällt Patrick: «Das schmeichelt mir natürlich und selbstverständlich würde ich mir das Angebot nur schon aus Respekt vor Gene anhören. Aber ich bin langsam schon fast zu alt für eine dritte Karriere.» Die 32-Jährige aus Wisconsin schliesst einen Wechsel aber nicht kategorisch aus, sondern betont, dass sie sich auf die Gegenwart konzentriert, und nicht weiss, was in zwei Jahren sein wird – vor allem nicht, solange sie Fortschritte im NASCAR Sprint Cup macht.

Patrick wurde schon mehrere Male mit der Formel 1 in Verbindung gebracht: Im November 2008 war sie für einen Test mit dem Honda-Werksteam vorgesehen, doch der überraschende Ausstieg der Japaner kam ihr schliesslich in die Quere. Rund ein Jahr später wurde Patrick dann als eine Kandidatin für das Formel-1-Anwärterteam US F1 gehandelt, doch sie betonte auch damals, dass sie von keinem Teammitglied darauf angesprochen worden sei und keine Pläne habe, die amerikanische Rennsport-Szene zu verlassen.

Patrick wäre im Formel-1-Fahrerlager willkommen, vor allem bei  Rechteverwalter Bernie Ecclestone, der von der Werbewirksamkeit einer Frau am Steuer eines Formel-1-Boliden profitieren würde. Der 83-jährige Brite betonte in den vergangenen Jahren mehrfach, dass er sich eine Frau wie Danica Patrick in der höchsten Klasse des Motorsports wünsche: «Danica wäre ein grosser Gewinn für die Formel 1.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 24.11., 06:30, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Di. 24.11., 08:20, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Di. 24.11., 08:50, Motorvision TV
    High Octane
  • Di. 24.11., 09:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 10:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 24.11., 10:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 10:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 24.11., 12:05, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Di. 24.11., 12:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 1996: Großer Preis von Monaco
» zum TV-Programm
5DE