Staatshilfe für die F1 in Frankreich

Von Agnes Carlier
Formel 1
Trucks

Trucks

Für die Lastwagen des Formel-1-Zirkus wurde in Frankreich kurzerhand ein Fahrverbot aufgehoben.

Noch am Sonntagabend rollten die ersten Lkw von Valencia Richtung Spa-Francorchamps los, wo sie heute Montag abend eintreffen werden.

Die Logistik beim Einsatz der mächtigen Lkw ist nicht immer einfach. So waren viele Transporter aus England Richtung Valencia unterwegs, als sich für das Durchqueren von Frankreich das kleine Problem stellte, dass dort Feiertag war. An dem eigentlich vom 14. bis 18. August kein Lkw auf der Autobahn auftauchen sollte.

Pasquale Lattuneddu, rechte Hand von Formel-1-Promoter Bernie Ecclestone, rief daraufhin Vertreter des französischen Motorsport-Verbands (FFSA) an, die wiederum riefen im Sport-Ministerium an, und dort arbeitet heute der frühere GP-Pilot Philippe Streiff. Der stellte eine Sondergenehmigung aus, worauf die Trucks am 16. August Richtung Spanien fahren durften.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: FIA versagt

Mathias Brunner
​Viele Fans waren angewidert: Max Verstappen musste nach seiner Attacke gegen Lewis Hamilton die Führung an den Briten zurückgeben, auf Druck der Rennleitung. Die FIA versagt anhaltend.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 14.04., 13:20, Sky Discovery Channel
    So baut man Traumautos
  • Mi.. 14.04., 14:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 14.04., 15:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 14.04., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi.. 14.04., 15:45, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mi.. 14.04., 16:00, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Mi.. 14.04., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 14.04., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi.. 14.04., 22:25, ORF 1
    Talk 1
  • Do.. 15.04., 01:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
2DE