Nico Rosberg: «Ich fühlte mich im Auto nicht wohl»

Von Mathias Brunner
Nico Rosberg

Nico Rosberg

Der Williams-Fahrer war im Abschlusstraining Achtschnellster, seine wahre Startposition steht aber noch nicht fest.

Auch [* Person Nico Rosberg *] wartet mit Spannung auf das Urteil der FIA-Kommissare. Eigentlich hat er das dritte Qualifikationstraining als Achtschnellster abgeschlossen, aber es ist durchaus möglich, dass der Williams-Fahrer noch vorrückt, wenn die Piloten vor ihm eine Strafe erhalten sollten.

Nico: «Das Training verlief ziemlich dramatisch mit so vielen Unfällen. Das zeigt, dass Suzuka einfach keine Fehler verzeiht. Ich bin nicht übertrieben glücklich mit meiner Leistung, weil ich mich im Auto heute nie hundertprozentig wohlgefühlt habe. Q1 war noch ganz okay, aber dann fand ich nicht mehr den gleichen Grip.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Strafen: Geht MotoGP zu sehr in Richtung Formel 1?

Günther Wiesinger
Dass MotoGP-Weltmeister Fabio Quartararo nach dem misslungenen Überholmanöver gegen Aleix Espargaró in Assen neben dem Nuller noch mit einem Long-Lap-Penalty bestraft wurde, wirft Fragen auf.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 05.07., 09:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 1998: Großer Preis von Ungarn
  • Di.. 05.07., 10:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 05.07., 11:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di.. 05.07., 11:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di.. 05.07., 12:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di.. 05.07., 12:05, Motorvision TV
    Perfect Ride
  • Di.. 05.07., 12:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di.. 05.07., 13:05, Motorvision TV
    Super Cars
  • Di.. 05.07., 13:30, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad Magazin
  • Di.. 05.07., 14:30, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm
3AT