Sackgasse Williams: Sitzt Susie Wolff 2016 im Lotus?

Von Gerhard Kuntschik
Formel 1
Susie Wolff durfte am Freitag für Williams auf die Strecke – mehr liegt zur Zeit nicht drin

Susie Wolff durfte am Freitag für Williams auf die Strecke – mehr liegt zur Zeit nicht drin

Ein GP-Einsatz von Williams-Testpilotin Susie Wolff ist seit der Berufung von Adrian Sutil zum Ersatzfahrer in weite Ferne gerückt. Die Schnelle Schottin steht nun am Scheideweg.

Den Freitagvormittag hat Susie Wolff im Williams-Cockpit – man könnte fast sagen gewohnt – ordentlich absolviert. Doch mit der Entscheidung von Williams, Adrian Sutil als Ersatzfahrer zu benennen, hat sich die Perspektive der Williams-Testpilotin und einzigen Dame im erweiterten Fahrer-Blickfeld der Formel 1 deutlich verändert. Die schottische Gattin des Mercedes-Sportchefs Toto Wolff ist in der «Warteschleife» de facto zurückgerutscht.

«Susie steht jetzt auf dem Scheideweg», bestätigt Gatte Toto, «denn sie muss nun wählen, ob sie weiter die F1-Ersatzbank drücken oder etwas anderes machen will.» Eine kleine Chance für 2016 könnte sich eher als bei Williams beim Mercedes-befeuerten Team Lotus auftun: Dort scheint man auch durchaus zu erkennen, welchen Werbewert und welche Attraktion für Sponsoren eine Frau am Steuer in der Formel 1 ausüben würde. Noch dazu eine, die nicht hinterherfahren würde.

Offenbar hätte es noch in diesem Jahr (unter Umständen bald) eine Möglichkeit für Wolff gegeben, im Nachzügler-Team Manor-Marussia einzusteigen, doch diese Idee dürfte Wolff verworfen haben.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

25 Jahre Dorna: Holpriger Beginn, jetzt viel Applaus

Günther Wiesinger
Brünn 2016 war der 400. Grand Prix unter dem Regime der Dorna. Seit 25 Jahren vermarkten die Spanier den Motorrad-GP-Sport. Manche andere Rennserien könnten sich ein Beispiel nehmen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 14.07., 18:40, Motorvision TV
FIM Enduro World Championship
Di. 14.07., 19:00, ORF Sport+
Formel 2
Di. 14.07., 19:14, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Di. 14.07., 20:00, Motorvision TV
Virgin Australia Supercars Championship 2020
Di. 14.07., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennis 1. Runde 2011 Thiem - Muster
Di. 14.07., 20:50, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Di. 14.07., 21:05, N24
Making of: Pirelli-Reifen
Di. 14.07., 21:20, Motorvision TV
Formula E - Specials
Di. 14.07., 21:20, Motorvision TV
Formula E - Specials
Di. 14.07., 21:20, Motorvision TV
Formula E - Top 100 Momente
» zum TV-Programm
17