Rätseln bei Racing-Raritäten: Wer fährt Leuchthelm?

Von Mathias Brunner
Formel 1
Wer ist es? Wo ist es? Wann ist das Bild entstanden?

Wer ist es? Wo ist es? Wann ist das Bild entstanden?

Dienstag, Zeit für «Racing-Raritäten»: Gesucht wird der Fahrer, der hier einen leuchtend roten Helm trägt. Wer ist das? Wo ist das Bild entstanden und wann? Machen Sie mit und gewinnen Sie mit etwas Glück einen kleinen P

Dienstag, es ist wieder einmal Zeit für die Teilnehmer von Racing-Raritäten, die grauen Zellen auf Höchsttouren zu bringen: Aus dem Archiv unserer Partner der britischen Foto-Agentur LAT stellen wir jede Woche ein kleines Stück Motorsporthistorie vor. Das Vorgehen ist kinderleicht – sagen Sie uns, wer zu erkennen ist, wo und wann das Bild entstand (Beispiel: Jo Siffert, Monza, 1970) und gewinnen Sie mit etwas Glück einen kleinen Preis. Bitte Name, Adresse, Geburtsjahr und Telefonnummer nicht vergessen. Schicken Sie Ihre Lösung an: mathias.brunner@speedweek.com. Einsendeschluss ist jeweils Sonntag der laufenden Woche, 24.00 Uhr.

Beim letzten Rätsel deutete das Ahornblatt auf dem weissen Brabham darauf hin – hier musste ein Kanadier am Werk sein. Um genau zu sein, handelte es sich um einen Niederländer, der nach Kanada ausgewandert war, Egbert «Eppie» Wietzes. Mehr über seine Karriere finden Sie in der kompletten Auflösung HIER

Vor kurzem haben wir einen Piloten mit leuchtend gelbem Helm gesucht – Vorläufer gewissermassen der grellen Helme von Ayrton Senna und Lewis Hamilton. Es war der Italiener Nanni Galli

Nun sehen wir einen Fahrer, der einen leuchtend roten Helm trägt, Jahre bevor Michael Schumacher mit dieser Farbe seine Gegner jagte.

Kleiner Tipp: Wer auf Anhieb etwas im Dunkeln tappt, erhält einen guten Ansatzpunkt, wenn er sich nicht zu sehr auf das Auto konzentriert, sondern eher auf den Hintergrund.

Viel Spass beim Rätseln!

Mehr über...

Weblinks

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 15.01., 22:20, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Fr. 15.01., 22:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Fr. 15.01., 22:45, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Fr. 15.01., 23:30, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Fr. 15.01., 23:35, Eurosport
    Rallye: Rallye Dakar
  • Fr. 15.01., 23:55, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Sa. 16.01., 00:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Sa. 16.01., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 02:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Sa. 16.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE