Romain Grosjean: Lotus lässt ihn fünf Mal zuschauen

Von Mathias Brunner
Formel 1
Romain Grosjean

Romain Grosjean

Die Laune von Romain Grosjean ist düster: Das Management von Joylon Palmer bestätigt – der englische Lotus-Test- und Ersatzpilot fährt auch im Rahmen der kommenden fünf GP-Wochenenden.

So langsam muss sich Romain Grosjean ein wenig veräppelt vorkommen: Vor den Grossen Preisen von China und Bahrain schon hatte Lotus dem 2014er GP2-Champion Jolyon Palmer eine Testchance gegeben: im ersten freien Training musste der Genfer jeweils sein Cockpit räumen. Weitere Testeinsätze waren von Anfang an eingeplant, doch aus dem eigentlich angedachten Wechsel der Stammpiloten wird nichts – denn der Venezolaner Pastor Maldonado hat auch weiterhin keine Lust darauf, ein Training auszulassen. Schon gar nicht jetzt, wo er in Kanada als Siebter die ersten WM-Punkte der Saison erobert hat und an eine Wende glaubt.

Grosjean ist verständlicherweise wenig erfreut: «Ich kann doch nicht jedes Mal 90 Testminuten opfern, auch wenn ich die wirtschaftlichen Sachzwänge verstehe.» Aber der Mann mit dem Schweizer und dem französischen Reisepass stösst auf taube Ohren.

Inzwischen wir die Lage aus Sicht von Grosjean nicht besser, sondern schlimmer: Das Management von Palmer bestätigt, dass Jolyon bei den kommenden fünf GP-Wochenenden in Österreich, England, Ungarn, Belgien und Italien ebenfalls im ersten Training zum Einsatz kommt, dazu auch beim Test am Dienstag oder Mittwoch nach dem Österreich-GP.

Teamchef Federico Gastaldi wollte Maldonado nahelegen, vielleicht auch mal sein Auto zu räumen. Doch der Venezolaner pocht sauf einen Vertrag, der ihm Einsätze in sämtlichen Trainings garantiert.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 26.01., 02:00, DMAX
    King of Trucks
  • Di. 26.01., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 26.01., 04:55, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Di. 26.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 26.01., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 26.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Di. 26.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Di. 26.01., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Di. 26.01., 06:10, Motorvision TV
    Reportage
  • Di. 26.01., 08:55, Motorvision TV
    High Octane
» zum TV-Programm
7AT