Schönes Singapur: Retuschen für die Nacht

Von Peter Hesseler
Formel 1
Alonso gewann 2008 in Singapur.

Alonso gewann 2008 in Singapur.

Der Formel-1-Kurs am Äquator soll in allen kritischen Passagen überarbeitet werden. Auch allem die schlimmen Bodenwellen sollen verschwinden

Der Singapur-Grand-Prix soll noch besser werden. Der Veranstalter des ersten Nachtrennens der Formel 1-Geschichte (Sieger: Fernando Alonso) wird den Stadtkurs im Stadtstaat am Äquator für seinen zweiten Auftritt am 27. September umfangreich renovieren.

Die beim Debüt Ende September 2008 noch unübersichtlichen Boxen-Ein- und Ausfahrten werden dabei generalüberholt bzw. großzügiger ausgelegt. In diesem Bereich hatte sich Nick Heidfeld eine Strafe wegen Behinderung für eine Aktion zugezogen, die er schlichtweg nicht anders gestalten konnte.

Ausserdem werden die Bodenwellen geglättet, besonders in den Kurven 5,6 und 7. Viele Piloten hatten beim GP vor fünf Monaten dort über Kopfschmerzen durch die heftigen Schläge beklagt. Die Kurven 1, 13 und 14 werden zum Zwecke des leichteren Überholens modifiziert.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 14.06., 00:35, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Mo.. 14.06., 02:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 14.06., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mo.. 14.06., 05:35, DMAX
    Carinis Classic Cars
  • Mo.. 14.06., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 14.06., 06:08, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 14.06., 06:15, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Mo.. 14.06., 06:25, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 14.06., 06:33, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 14.06., 06:49, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3DE