Schönes Singapur: Retuschen für die Nacht

Von Peter Hesseler
Formel 1
Alonso gewann 2008 in Singapur.

Alonso gewann 2008 in Singapur.

Der Formel-1-Kurs am Äquator soll in allen kritischen Passagen überarbeitet werden. Auch allem die schlimmen Bodenwellen sollen verschwinden

Der Singapur-Grand-Prix soll noch besser werden. Der Veranstalter des ersten Nachtrennens der Formel 1-Geschichte (Sieger: Fernando Alonso) wird den Stadtkurs im Stadtstaat am Äquator für seinen zweiten Auftritt am 27. September umfangreich renovieren.

Die beim Debüt Ende September 2008 noch unübersichtlichen Boxen-Ein- und Ausfahrten werden dabei generalüberholt bzw. großzügiger ausgelegt. In diesem Bereich hatte sich Nick Heidfeld eine Strafe wegen Behinderung für eine Aktion zugezogen, die er schlichtweg nicht anders gestalten konnte.

Ausserdem werden die Bodenwellen geglättet, besonders in den Kurven 5,6 und 7. Viele Piloten hatten beim GP vor fünf Monaten dort über Kopfschmerzen durch die heftigen Schläge beklagt. Die Kurven 1, 13 und 14 werden zum Zwecke des leichteren Überholens modifiziert.

Mehr über...

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 30.05., 18:20, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Sa. 30.05., 18:30, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship LIVE
Sa. 30.05., 18:30, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
Sa. 30.05., 18:30, Das Erste
Fußball-Bundesliga
Sa. 30.05., 18:30, Hamburg 1
car port
Sa. 30.05., 18:50, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Sa. 30.05., 19:15, Sport1
Motorsport - Monster Jam
Sa. 30.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 30.05., 19:15, Motorvision TV
UIM F1 H2O World Powerboat Championship
Sa. 30.05., 19:45, Sport1
Motorsport - Monster Jam
» zum TV-Programm