Arrivabene (Ferrari): Gut, Lewis, wir sehen uns 2016

Von Mathias Brunner
Formel 1
Maurizio Arrivabene

Maurizio Arrivabene

​Ferrari-Teamchef Maurizio Arrivabene gratuliert dem alten und neuen Weltmeister Lewis Hamilton und meint: «Wir sehen uns 2016 wieder.» Er meint: Als WM-Rivalen.

Der Marschplan von Ferrari stimmt: 2015 sollte das Jahr des Wiederaufbaus sein, der Renaissance gewissermassen, mit einigen Rennsiegen. Anfangs 2015 meinte Ferrari-Teamchef Maurizio Arrivabene: «Wenn wir zwei Mal siegen, haben wir das Ziel erreicht. Wenn wir drei Mal gewinnen, haben wir die eigene Vorgabe übertroffen. Wenn wir vier Mal triumphieren, dann marschiere ich Barfuss nach Maranello.» Der clevere Ferrari-Steuermann hat nur nie gesagt, von wo aus ...

Nach dem Austin-GP, einem weiteren Podestplatz für Sebastian Vettel, einem weiteren Ausfall von Kimi Räikkönen und nach letztlich einer verlorenen WM gegen Lewis Hamilton meint der Italiener: «Meine Gratulation an Hamilton, er hat das ganze Jahr über einen erstklassigen Job gemacht.»

«Sebastian ist ein sensationelles Rennen gefahren, das ganze Team hat sehr gut gearbeitet. Wir wussten, dass es schwierig werden würde wegen unserer Strafversetzungen nach den Motorwechseln in beiden Autos. Mir tut nur Kimi leid, der ebenfalls eine schöne Aufholjagd gezeigt hat, aber dann ausscheiden musste. Er hat viel Charakter bewiesen. Kompliment ans ganze Team, gute Arbeit.»

«Während ich Hamilton gratulieren darf, sage ich auch – wir sehen uns im kommenden Jahr wieder. Wir rücken näher.»

Der leicht drohende Unterton in der Stimme des Ferrari-Steuermanns ist nicht zu überhören.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 11.05., 13:25, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Di.. 11.05., 13:30, BR-alpha
    Handwerkskunst!
  • Di.. 11.05., 14:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di.. 11.05., 14:50, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Di.. 11.05., 15:20, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Di.. 11.05., 15:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di.. 11.05., 16:05, Motorvision TV
    King of the Roads 2020
  • Di.. 11.05., 16:55, Motorvision TV
    AMA Enduro Cross Championship
  • Di.. 11.05., 18:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di.. 11.05., 18:10, Motorvision TV
    Bike World 2021
» zum TV-Programm
3DE