Glock fährt Risiko!

Von Peter Hesseler
Formel 1
Glock wird bald in neuen Kleider durchstarten

Glock wird bald in neuen Kleider durchstarten

Der ehemalige Toyota-Pilot hat sich nach zwei Jahren bei Toyota für den britischen Neuling Manor GP entschieden. Warum?

[*Person Timo Glock*] hat sich entschieden, für viele überraschenderweise für das neue britische Team Manor GP, wo Glock nach Abwicklung seines Toyota-Vertrags 2010 durchstarten wird.

Es wird Glocks drittes Formel 1-Team sein.

Der 27jährige Wersauer fuhr erstmals 2004 in der Formel 1, damals bei Jordan, sammelte auf Anhieb WM-Punkte, aber musste noch lernen.

Er kehrte 2008 nach einem Umweg über die ChampCar-Serie und die GP2 (mit Titelgewinn) in den GP-Sport zurück und bestritt zwei Saisons für Toyota. Glock entwickelte sich zu einem erlesenen Rennfahrer, allerdings mit leichten Schwächen in der Qualifikation.

Nach Toyotas Ausstieg stand zunächst Renault als Partner für Glock so gut wie fest, bevor sich der Hesse für Manor GP entschied. Ungewöhnlich, denn Renault und auch Qadbak, das BMW-Sauber-Nachfolge-Team gelten als sichere Punktekandidaten.
Hinter Manor GP hingegen stehen Fragezeichen.

Manor GP wird klein anfangen und seine Autos digital, ohne Windkanalversuche, entwerfen. Das sehen Experten mit Skepsis. Aber Glock hat betont, dass die Anwesenheit des Designers Nick Wirth, der das Autos im Computer entwirft, ihm wichtig ist. Genau wie Harmonie im Team. Offenbar sucht er die Herausforderung. Der Zweijahresvertrag soll eine Option auf ein drittes enthalten.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 28.11., 16:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 16:35, Motorvision TV
    Andros E-Trophy
  • Sa. 28.11., 17:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 17:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 28.11., 17:30, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Sa. 28.11., 17:30, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Sa. 28.11., 17:55, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Sa. 28.11., 18:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 18:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa. 28.11., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
6DE