Lewis Hamilton: Flirt mit Ski-Star Lindsey Vonn?

Von Mathias Brunner
Formel 1

​Nach einigen Postings wird in den sozialen Netzwerken unter Hamilton-Fans heiss diskutiert: Läuft das etwas zwischen Formel-1-Star Lewis Hamilton und Skiläuferin Lindsey Vonn?

Die meisten Formel-1-Stars (mit der wenig überraschenden Ausnahme Kimi Räikkönen) nutzen die sozialen Netzwerke, um den Fans einen Blick hinter die Kulissen ihres Lebens zu schenken. Nicht so Ferrari-Star Sebastian Vettel, der mit diesen neuen Formen der Kommunikation wenig anfangen kann.

Wie man das heute tut, ist immer eine Frage der Balance. Aber Lewis Hamilton macht das nicht übel – er hat 3,12 Millionen Verfolger auf Twitter, wo er darüber berichtet, welche Musik ihm gerade gefällt, wo er postet, welche Produkte er unterstützt oder welche Charity er unterstützt, wo er Fotos aufschaltet und ein wenig erzählt, was er gerade so macht.

Drei Millionen klingt nach einer stattlichen Zahl, aber wenn wir den Formel-1-Verantwortlichen Glauben schenken wollen, wie viele Menschen der Sport weltweit jedes Jahr erreicht, dann sind drei Millionen von Lewis Pippifax. Fussball-Ido Cristiano Ronaldo hat 39,6 Millionen Follower, also mehr als dreizehn Mal so viele wie Hamilton. Kaka hat 24 Millionen. Die Formel 1 ist im Fernsehen gewiss prominenter vertreten als der Golfsport, aber Tiger Woods hat 5,26 Millionen Follower und Tennis-Star Novak Djokovic 4,91 Millionen. Selbst die Tweets von Andy Murray (3,42 Millionen) werden von mehr Sportfans verfolgt als jene von Hamilton.

Die anderen Formel-1-Fahrer? Fernando Alonso kommt auf 2,35 Millionen, Jenson Button auf 2,33 Millionen. Die Zahlen der McLaren-Honda-Fahrer zeigen – die Zahlen gründen nicht nur auf Erfolg. Es folgt eine grosse Lücke zu Nico Rosberg (1,3 Millionen).

Lewis Hamilton hat seine Fans über die Feiertage vorbildlich auf dem Laufenden gehalten. Er erhielt ein eigenes Shirt beim Basketballspiel der Miami Heat, er zeigte sich beim Chillen mit seinen Hunden, er filmte seinen Onkel Terry und erschreckte ihn tüchtig, und – was bei den Fans ziemlichen Wirbel verursacht hat – er ging mit Ski-Star Lindsey Vonn beim Snowboarden und Skilaufen in Vail (Colorado). Was die 31jährige Amerikanerin gleich auf Twitter stellte, samt zwei Filmchen.

Vonn schrieb als Kommentar zum selber gedrehten Streifen: «Karma – wenn du über deinen Freund lachst und Sekunden danach selber gegen einen Baum fährst.» Und zu einem Film, der von ihr und Hamilton aufgenommen wurde, schreibt sie: «Normalerweise geh ich nicht mit Snowboardern fahren, aber Lewis Hamilton ist ziemlich schnell!»

Nun wird unter den Fans spekuliert, ob das etwas läuft zwischen dem Star auf zwei Latten und dem Star auf vier Rädern. Jedenfalls erinnern sich einige an die herzliche Begrüssung, als Vonn im Sommer 2015 den Britischen Grand Prix besuchte und es sich nicht nehmen liess, Lewis Hamilton auf der Startaufstellung Glück zu wünschen.

Abgesehen vom Weiterleiten von Vonns Kurzfilm geht Hamilton nicht weiter auf einen möglichen Flirt ein.

Auf Facebook schreibt der dreifache Formel-1-Weltmeister dafür seine Neujahrsbotschaft für die Fans: «2016 wird ein erstaunliches Jahr für euch alle, ich wünsche nichts als Grossartigkeit, Glück und Erfolg – vor allem jedoch Liebe und Licht in Euer aller Leben. Holt Euch, was Ihr wollt, scheut Euch nicht vor den Herausforderungen, die vor Euch liegen. Geht sie vielmehr mit dem Glauben an, dass Ihr Eure Ziele erobert, egal, was sich Euch in den Weg stellt. Gott segne Euch alle!»

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 15.08., 11:20, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Spanien
Sa. 15.08., 11:20, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Spanien
Sa. 15.08., 11:45, Sport1
Motorsport Live - ADAC TCR Germany
Sa. 15.08., 11:45, ORF Sport+
FIA Formel E: 11. Rennen, Highlights aus Berlin
Sa. 15.08., 11:50, ServusTV Österreich
KTM - Ride to Survive
Sa. 15.08., 11:50, ServusTV
KTM - Ride to Survive
Sa. 15.08., 11:55, SPORT1+
Motorsport Live - ADAC GT4 Germany
Sa. 15.08., 11:55, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Spanien
Sa. 15.08., 11:55, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Spanien
Sa. 15.08., 12:00, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
» zum TV-Programm
18