Toro Rosso: Neues Auto «nackt» in dunkelblau

Von Andreas Reiners
Formel 1
Der neue Toro Rosso

Der neue Toro Rosso

​ Franz Tost hatte bereits angekündigt, dass es bei Toro Rosso wohl eine Punktlandung werden würde. Das wurde es am Montag dann auch.

Das neue Auto wurde rechtzeitig zum Auftakt der Testfahrten in Barcelona fertig. Carlos Sainz machte auf dem Circuit de Catalunya den Auftakt. Dafür sorgte sein Renner für Aufsehen, denn der STR11 kam komplett in Dunkelblau daher, ansonsten war er bis auf die Startnummern «nackt».

Beides hatte Teamchef Franz Tost im Vorfeld bereits angekündigt. Nach dem Motto: Auch bei der Lackierung gibt man sich die größte Mühe. Die Lackierung kommt zum zweiten Test in Barcelona, eine offizielle Präsentation soll es dann auch geben.

Die ist allerdings auch nicht wirklich wichtig für die Performance, ganz im Gegensatz zum Dienstauto selbst. Da hatte nicht nur die Vorverlegung des Saisonstarts für Zeitdruck gesorgt, sondern auch die späte Entscheidung für Motoren von Ferrari, nachdem man vorher mit Renault-Aggregaten unterwegs war. Dabei bekommt Toro Rosso Power Units mit dem Entwicklungsstand von Abu Dhabi 2015.

Der neue Motor verlangte einige Umbaumaßnahmen, hinzu kommen grundsätzliche Modifikationen am neuen Auto wie bei der Aerodynamik. Änderungen gibt es zum Beispiel an den Seitenkästen oder auch am Heckflügel. Trotz der großen Herausforderung hatte Tost bereits vor den Tests erklärt: «Unsere Leute haben aber einen fantastischen Job gemacht.»

Die wichtigsten Termine

Präsentationen/Roll-out
29. Februar: Präsentation Toro Rosso (Circuit de Barcelona-Catalunya)
1. März: Präsentation Sauber (Circuit de Barcelona-Catalunya)

Formel-1-Wintertests
22.–25. Februar: Spanien (Barcelona)
1.–4. März: Spanien (Barcelona)

1. Barcelona-Test: So wird gefahren

Mercedes
Montag 22. und Mittwoch 24. Lewis Hamilton
Dienstag 23. und Donnerstag 25. Nico Rosberg

Ferrari
Montag und Dienstag Sebastian Vettel
Mittwoch und Donnerstag Kimi Räikkönen

Williams
Montag und Dienstag Valtteri Bottas
Mittwoch und Donnerstag Felipe Massa

Red Bull Racing
Montag und Dienstag Daniel Ricciardo
Mittwoch und Donnerstag Daniil Kvyat

Force India
Montag und Donnerstag Alfonso Celis
Dienstag Sergio Pérez
Mittwoch Nico Hülkenberg

Toro Rosso
Montag und Mittwoch: Carlos Sainz
Dienstag und Donnerstag: Max Verstappen

Sauber (mit 2015er Auto in neuer Lackierung)
Montag und Dienstag Marcus Ericsson
Mittwoch und Donnerstag Felipe Nasr

McLaren-Honda
Montag und Mittwoch Jenson Button
Dienstag und Donnerstag Fernando Alonso

Manor Racing
Montag und Dienstag Pascal Wehrlein
Mittwoch und Donnerstag Rio Haryanto

Renault
Montag und Dienstag Jolyon Plamer
Mittwoch und Donnerstag Kevin Magnussen

Haas F1
Montag und Mittwoch Romain Grosjean
Dienstag und Donnerstag Esteban Gutiérrez

Formel-1-WM

20. März: Australien (Melbourne)
3. April: Bahrain (Sakhir)
17. April: China (Shanghai)
1. Mai: Russland (Sotschi)
15. Mai: Spanien (Barcelona)
29. Mai: Monaco (Monte Carlo)
12. Juni: Kanada (Montreal)
19. Juni: Aserbaidschan (Baku) *
3. Juli: Österreich (Spielberg)
10. Juli: Grossbritannien (Silverstone)
24. Juli: Ungarn (Budapest)
31. Juli: Deutschland (Hockenheim)
28. August: Belgien (Spa-Francorchamps)
4. September: Italien (Monza)
18. September: Singapur
2. Oktober: Malaysia (Sepang)
9. Oktober: Suzuka (Japan)
23. Oktober: USA (Austin) **
30. Oktober: Mexiko (Mexiko-Stadt)
13. November: Brasilien (Sao Paulo)
27. November: Abu Dhabi (Insel Yas)
* Strecke noch nicht homologiert
** Finanzierung noch nicht gesichert

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 30.10., 18:40, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 30.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 30.10., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 30.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 30.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Fr. 30.10., 20:45, Motorvision TV
    Andros Trophy
  • Fr. 30.10., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 30.10., 21:30, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Fr. 30.10., 21:40, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Fr. 30.10., 22:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
» zum TV-Programm
8DE