Fernando Alonso turtelt mit Valentino Rossis Ex

Von Günther Wiesinger
Formel 1

Mit dem McLaren-Honda-Deal hat sich Fernando Alonso ins motorsportliche Abseits bugsiert. Dafür hat er sich jetzt die Ex-Freundin von Valentino Rossi geangelt.

Im vergangenen Frühjahr trennte sich der neunfache Motorrad-Weltmeister Valentino Rossi von seiner langjährigen Freundin Linda Morselli. Kürzlich wurde der Yamaha-Star auf seiner Yacht in inniger Umarmung mit einer grossräumig tätowierten Blondine fotografiert.

Der MotoGP-Vizeweltmeister von 2014 und 2015 und inzwischen 114-fache GP-Sieger und Linda Morselli, die dunkelhaarige Schönheit, hatten sich 2007 beim Misano-GP kennengelernt, als sie sein Grid Girl mimte.

Von 2011 bis zum Frühjahr 2016 waren Valentino und Linda liiert. Linda Morselli arbeitete als Fotomodell und TV-Moderatorin, Italien hatte ein neues prominentes Traumpaar.

Rossis Partnerin kam zu vier bis fünf Rennen im Jahr, hielt sich aber stets im Hintergrund und meist von allen TV-Kameras fern.

Kurz vor dem Saisonstart 2016 in Katar bestätigte Rossi: Linda und er gehen privat wieder ihre eigenen Wege.

Im Mai kam Fernando Alonso zum MotoGP-Rennen nach Mugello, als Honda-Fahrer liess er sich natürlich mit Márquez und Pedrosa ablichten, den Gegnern von Rossi.

Und jetzt turtelt der zweifache Formel-1-Weltmeister mit Rossis Ex-Freundin. Aufmerksame spanische Paparazzi haben das Paar in Badehose und Bikini fotografiert. Einige Boulevard-Medien berichteten über das Techtelmechtel.

Vom sportlichen Erfolg her steckt Alonso im grössten Tief seiner Laufbahn: Er war 2015 mit dem McLaren-Honda mit 11 Punkten nur WM-17., er verlor 370 Punkte auf Weltmeister Lewis Hamilton. In der Saison 2016 läuft es nicht viel besser: Alonso liegt mit 18 Punkten auf dem 14. WM-Rang.

Rossi ist immerhin Dritter der MotoGP-WM – er hat bereits zwei Saisonsiege errungen.

Alonso war mit Raquel del Rosario verheiratet, zuletzt war er mit Russin Dasha Kapustina und nachher der Spanierin Lara Alvarez liiert.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

WM-Start: Sind die Erkenntnisse aus Spanien veraltet?

Mathias Brunner
​Nach Abschluss der Formel-1-Wintertests folgte nicht der WM-Beginn in Melbourne (Australien), sondern drei Monate Stillstand. Sind die Erkenntnisse vom Circuit de Barcelona-Catalunya noch gültig?
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 04.07., 11:20, Sky Sport 2
Formel 2
Sa. 04.07., 11:20, ORF 1
Formel 1 Großer Preis von Österreich 2020
Sa. 04.07., 11:55, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Sa. 04.07., 11:55, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Sa. 04.07., 11:55, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Sa. 04.07., 11:55, ORF 1
Formel 1 Großer Preis von Österreich 2020
Sa. 04.07., 13:45, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Sa. 04.07., 13:45, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Sa. 04.07., 13:45, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Sa. 04.07., 14:00, RTL
Formel 1: Freies Training
» zum TV-Programm