Daniel Ricciardo zu Rang 4 Silverstone: Langweilig

Von Mathias Brunner
Formel 1
Daniel Ricciardo

Daniel Ricciardo

​Red Bull Racing-Pilot Daniel Ricciardo ist zum fünften Mal in dieser Saison Vierter geworden und hat in der WM Sebastian Vettel überholt. Aber der Australier fand das «langweilig».

Vierter wie in Australien, Bahrain, China und Spanien, das ruft bei Daniel Ricciardo jetzt nicht eben Begeisterung hervor. Zumal der Australier sein Silverstone-Ziel verpasst hat, den starken Max Verstappen im Rennen hinter sich zu lassen.

Daniel hat dank seiner Fahrt in der WM-Zwischenwertung Sebastian Vettel überholt und ist Vierter, wieder Vierter, aber auch das ist kein Trost. Der dreifache GP-Sieger sagt: «Das war ein langweiliger Nachmittag.»

Zu Beginn des Rennens büsste der Strahlemann einen Platz gegen Force-India-Fahrer Sergio Pérez ein. Den holte sich Daniel wieder zurück, aber dann war er weitgehend alleine unterwegs.

«Ich fand das alles ein wenig fad. Ich hatte bei der virtuellen Safety-Car-Phase kein Glück und verlor den Anschluss an die Schnellsten. In so einem Fall kannst du nur hoffen, dass jemandem da vorne etwas passiert. Aber das geschah nicht.»

«Ich habe jetzt von vierten Rängen langsam die Nase voll. Ich kann dem Team keinen Vorwurf machen, ich bin nicht der Meinung, dass wir strategisch einen Fehler gemacht haben. Es war einfach Pech. Ich habe mir dann die Zeit damit vertrieben, viel mit meinem Ingenieur zu reden. Denn vor mir war niemand, den ich hätte attackieren können. Und hinter mir war keiner, der mir Sorgen machte.»

«Ich hätte mir heute etwas mehr Action gewünscht. Aber du bekommst halt im Leben nicht immer, was du willst.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 01.12., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 01.12., 19:00, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 01.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 01.12., 19:30, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 01.12., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 01.12., 20:55, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Di. 01.12., 21:20, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Di. 01.12., 21:50, Motorvision TV
    Racing Files
  • Di. 01.12., 22:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Di. 01.12., 22:45, Motorvision TV
    Racing in the Green Hell
» zum TV-Programm
7DE