Steuergeld für Alonso

Von Peter Hesseler
Formel 1
Alonso mit Steuergeld unterwegs?

Alonso mit Steuergeld unterwegs?

Renault erwartet Finanzspritze der französischen Regierung, die japanische Konzerntochter Nissan zwei Milliarden Euro Verlust. Lösung für Honda?

Die französischen Automobilhersteller Renault und Peugeot bekommen 3,8 Milliarden Euro Staatshilfe. Das Geld ist dazu bestimmt, technisch sinnvolle Entwicklungen aufrecht zu erhalten bzw. weiter zu betreiben um im Wettbewerb nicht ins Hintertreffen zu geraten. Außerdem soll die Neueinführung von Modellen gesichert werden. Renault plant deren fünf bis zum Jahr 2012.

Indirekt fließen die Steuermittel also auch dem Renault-F1-Team zu, das mit Hybridantrieb und dem spanischen Ex-Champion Fernando Alonso wie 2005 und 2006 in der kommenden GP-Saison nach dem WM-Titel greiften will. Renault war 2008 WM-Vierter.
 
Die Meldung der Subventionierung fällt zusammen mit der Verlustwarnung bei Renault-Tochter Nissan. Der japanische Hersteller erwartet zum Abschluss des laufenden Geschäftsjahres 1,8 Milliarden Euro Miese und will weltweit 20000 Mitarbeiter entlassen.
 
Aus einem Steuertopf könnte sich auch das auf der Kippe befindliche Ex-Hondateam speisen. Zwar strebe man dies nicht an, aber eine Bürgschaft aus dem speziell für ihre Automobil-Industrie gegründeten Hilfsfond der britischen Regierung könnte den Fortbestand des Teams sicherstellen, heisst es in der Rennfabrik in Bracknell.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Maverick Viñales: Aprilia als letzte Rettung

Günther Wiesinger
Einen Tag nach dem Doppelsieg in Assen bestätigte Yamaha die frühzeitige Trennung von Maverick Viñales am Ende der laufenden MotoGP-Saison. Wie geht es für den 26-jährigen Spanier weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 27.07., 18:30, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship 2021
  • Di.. 27.07., 19:00, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Di.. 27.07., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di.. 27.07., 19:30, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2021
  • Di.. 27.07., 20:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 27.07., 21:25, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Di.. 27.07., 21:50, Motorvision TV
    Andros E-Trophy 2020
  • Di.. 27.07., 22:40, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway Grand Prix
  • Di.. 27.07., 23:55, Motorvision TV
    On Tour
  • Mi.. 28.07., 00:10, Motorvision TV
    Racing in the Green Hell
» zum TV-Programm
2DE