Sebastian Vettel zu Mercedes: Ferrari-Star reagiert

Von Mathias Brunner
Formel 1
Sebastian Vettel geht an die Arbeit – für Ferrari

Sebastian Vettel geht an die Arbeit – für Ferrari

​Red Bull Racing-Teamchef Christian Horner hat in einem Interview in den Raum gestellt, sein frühere Weggefährte Sebastian Vettel könnte 2018 in einem Mercedes-Benz sitzen. Der Heppenheimer ist verblüfft.

Es läuft nicht rund bei Ferrari. Vor dem elften Saisonrennen in Ungarn ist der berühmteste Rennstall der Welt noch ohne Sieg. Klar ist auch Team-Leader Sebastian Vettel davon nicht begeistert. Aber als kluger Mannschaftsspieler stellt er sich vor seine Truppe, selbst wenn er Probleme nicht beschönigt.

Bei früheren Gelegenheiten hat der vierfache Weltmeister betont: «Ich bin aus gutem Grund zu Ferrari gewechselt. Ich glaube an das Potenzial des Teams, ich glaube, dass wir hier gemeinsam etwas Fabelhaftes aufbauen können.»

Vettel will schaffen, was Fernando Alonso fünf Jahre lang verbaut geblieben ist – Weltmeister werden in Rot. Der Hauptgrund für das Scheitern des Spaniers war Vettel, der von 2010 bis 2013 vier Mal in Folge zum Titel strebte. 2010 und 2012 schrammte Alonso knapp am Titel vorbei.

Ausgerechnet Vettels früherer Red Bull Racing-Teamchef Christian Horner erzeugt nun in Italien Unruhe. Denn in einem Interview mit unseren Kollegen der Sport-Bild hat der Engländer in den Raum gesagt: «Ich könnte mir gut vorstellen, dass Sebastian 2018 zu Mercedes wechselt, wenn er bei Ferrari keinen Fortschritt erkennt. Ich weiss aus eigener Erfahrung, dass er sich gut fühlen muss, um Leistung zubringen. Und ich bin mir nicht sicher, ob er den Druck von Sergio Marchionne mag. Ich habe das Gefühl, Seb gerät langsam ausser Fassung.»

Klar wird Vettel am Hungaroring auf diese Aussage angesprochen, die italienischen Journalistenkollegen sind sichtlich nervös. Vettel hat für die Worte von Horner nur ein müdes Lächeln übrig: «Ich weiss nicht, was in seinem Kopf vorging, und ich weiss nicht, wem er das gesagt hat, aber da ist gar nichts dran.»

Und Vettel lässt eine kleine Nadelspitze folgen: «Es ist interessant, was er alles zu wissen glaubt, ohne mit mir gesprochen zu haben. Ich fühle mich sehr wohl bei Ferrari.»

Der Ungarn-GP im TV

Freitag, 22. Juli
09.55-11.45: Sky Sport 1 – 1. Freies Training
12.15-13.55: Sky Sport 1 – 1. Freies Training Wiederholung
13.30-13.55: NTV – Formel 1 Inside
13.55-15.30: NTV – 2. Freies Training
13.55-15.35: ORF1 – 2. Freies Training
13.55-15.45: Sky Sport 1 – 2. Freies Training
16.15-18.00: Sky Sport 1 – 2. Freies Training Wiederholung
18.30-20.15: Sky Sport 2 – 1. Freies Training Wiederholung
20.15-22.00: Sky Sport 2 – 2. Freies Training Wiederholung

Samstag, 23. Juli
1.00-2.45: Sky Sport 1 – 1. Freies Training Wiederholung
2.45-4.30: Sky Sport 1 – 2. Freies Training Wiederholung
8.00-9.30: Sky Sport 1 – 1. Freies Training Wiederholung
9.30-10.00: NTV – Formel 1 Inside
9.30-10.55: Sky Sport 1 – 2. Freies Training Wiederholung
10.55-12.15: Sky Sport 1 – 3. Freies Training
12.45-13.50: Sky Sport 1 – 3. Freies Training Wiederholung
13.00-13.45: RTL – Freies Training Highlights
13.45-13.55: ORF1 – Qualifying Vorberichte
13.45-15.15: RTL – Qualifying
13.50-15.30: Sky Sport 1 – Qualifying
13.55-15.30: SRF Info – Qualifying
13.55-15.30: ORF1 – Qualifying
17.00-18.30: Sky Sport 1 – Qualifying Wiederholung
20.30-22.00: Sky Sport 2 – Qualifying Wiederholung
23.15-0.45: Sky Sport 2 – Qualifying Wiederholungsa

Sonntag, 24. Juli
1.00-2.00: Sky Sport 2 – 3. Freies Training Wiederholung
2.00-3.30: Sky Sport 2 – Qualifying Wiederholung
4.45-6.15: Sky Sport 1 – 1. Freies Training Wiederholung
6.15-7.45: Sky Sport 1 – 2. Freies Training Wiederholung
7.45-8.45: Sky Sport 1 – 3. Freies Training Wiederholung
8.45-10.20: Sky Sport 1 – Qualifying Wiederholung
12.45-13.25: ORF1 – Vorberichte
13.00-14.00: RTL – Countdown
13.00-13.55: Sky Sport 1 – Vorberichte
13.25-16.05: ORF1 – GP Ungarn
13.30-15.45: SRF2 – GP Ungarn
13.55-16.00: Sky Sport 1 – GP Ungarn
14.00-15.45: RTL – GP Ungarn
15.45-16.15 RTL – Siegerehrung und Highlights
16.00-16.30: Sky Sport 1 – Analysen und Interviews
16.05-16.15: ORF1 – Analyse
16.30-18.30: GP Ungarn Wiederholung
18.20-18.30: NTV – GP Ungarn kompakt
21.00-23.00: Sky Sport 2 – GP Ungarn Wiederholung
23.00-1.00: Sky Sport 2 – GP Ungarn Wiederholung

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 29.11., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 29.11., 22:00, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • So. 29.11., 22:05, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • So. 29.11., 22:50, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 23:00, Dresden Fernsehen
    PS Geflüster
  • Mo. 30.11., 00:15, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 00:15, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 00:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Mo. 30.11., 02:45, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo. 30.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
5DE