Kein Vettel im Mercedes: Nico Rosberg verlängert

Von Mathias Brunner
Formel 1
Toto Wolff und Nico Rosberg arbeiten weiter zusammen

Toto Wolff und Nico Rosberg arbeiten weiter zusammen

​Die Mutmassung von Red Bull Racing-Teamchef Christian Horner, wonach Ferrari-Star Sebastian Vettel 2018 in einem Mercedes sitzen könnte, ist beendet: Nico Rosberg hat um zwei Jahre verlängert.

So weit zur Spekulation von Red Bull Racing-Teamchef Christian Horner: Der Engländer hatte erste Anzeichen gewittert, dass Sebastian Vettel bei Ferrari die Geduld ausgehe. Er, Horner, könne sich gut vorstellen, dass Vettel 2018 neben Lewis Hamilton in einem Mercedes-Benz sitzen werde, sollte der Erfolg bei Ferrari auf sich warten lassen.

Das wird nicht passieren. Denn erstens ist Sebastian Vettel mit einer Mission nach Maranello gekommen – Weltmeister werden in Rot. Und so lange diese Mission nicht erfüllt ist, so hat sich der Heppenheimer vorgenommen, wird nicht über ein anderes Team nachgedacht.

Vor allem jedoch hat zweitens Nico Rosberg einen neuen Zweijahresvertrag unterzeichnet, wie die Kollegen der Bild-Zeitung heute Freitagmorgen berichten und wie Nico Rosberg später in einem kurzen Video selber getwittert hat – da sind er und sein Teamchef Toto Wolff bei der Vertragsunterzeichnung zu sehen

Gemäss Bild erhält der 19fache GP-Sieger Rosberg einen Zweijahresvertrag, der also Ende 2018 ausläuft. Damit ist dieses Abkommen jenem Vertrag angeglichen, den Lewis Hamilton selber im vergangenen Jahr ausgehandelt hatte, auch seine Verpflichtung Mercedes gegenüber endet 2018. Allerdings hat der dreifache Champion bereits angekündigt, dass er noch weitere fünf Jahre für Mercedes zu fahren gedenke.

Für Teamchef Toto Wolff stand nie in Frage, weiter mit dem gegenwärtigen WM-Leader zu arbeiten, auch nicht nach der erneuten Kollision zwischen Hamilton und Rosberg in Österreich, wie der Wiener Wolff im Rahmen des britischen Grand Prix bestätigte: «Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Die langfristige Planung bei Mercedes-Benz hängt nicht von den Vorkommnissen bei einem einzelnen Grand Prix ab. Wir wollen mit Nico weitermachen, er will mit uns weitermachen. Wir flirten nicht fremd, und er tut das auch nicht. Es gibt keine Hürden. Wir stecken einfach in einem zeitraubenden Prozess, um alle Details auf die Reihe zu bekommen.»

Die sind offenbar nun geklärt. Rosberg soll laut Informationen von Bild für die beiden Jahre 2017 und 2018 45 Millionen Euro plus Prämien erhalten.

Rosberg selber hat zu seiner Position bei Mercedes wiederholt festgehalten: «Ich habe viel Arbeit in den Aufbau dieses Rennstalls zum Spitzenteam investiert. Also will ich natürlich aber weiterhin mit dabei sein, wenn die Früchte unserer Arbeit geerntet werden.»

Der Ungarn-GP im TV

Freitag, 22. Juli
09.55-11.45: Sky Sport 1 – 1. Freies Training
12.15-13.55: Sky Sport 1 – 1. Freies Training Wiederholung
13.30-13.55: NTV – Formel 1 Inside
13.55-15.30: NTV – 2. Freies Training
13.55-15.35: ORF1 – 2. Freies Training
13.55-15.45: Sky Sport 1 – 2. Freies Training
16.15-18.00: Sky Sport 1 – 2. Freies Training Wiederholung
18.30-20.15: Sky Sport 2 – 1. Freies Training Wiederholung
20.15-22.00: Sky Sport 2 – 2. Freies Training Wiederholung

Samstag, 23. Juli
1.00-2.45: Sky Sport 1 – 1. Freies Training Wiederholung
2.45-4.30: Sky Sport 1 – 2. Freies Training Wiederholung
8.00-9.30: Sky Sport 1 – 1. Freies Training Wiederholung
9.30-10.00: NTV – Formel 1 Inside
9.30-10.55: Sky Sport 1 – 2. Freies Training Wiederholung
10.55-12.15: Sky Sport 1 – 3. Freies Training
12.45-13.50: Sky Sport 1 – 3. Freies Training Wiederholung
13.00-13.45: RTL – Freies Training Highlights
13.45-13.55: ORF1 – Qualifying Vorberichte
13.45-15.15: RTL – Qualifying
13.50-15.30: Sky Sport 1 – Qualifying
13.55-15.30: SRF Info – Qualifying
13.55-15.30: ORF1 – Qualifying
17.00-18.30: Sky Sport 1 – Qualifying Wiederholung
20.30-22.00: Sky Sport 2 – Qualifying Wiederholung
23.15-0.45: Sky Sport 2 – Qualifying Wiederholungsa

Sonntag, 24. Juli
1.00-2.00: Sky Sport 2 – 3. Freies Training Wiederholung
2.00-3.30: Sky Sport 2 – Qualifying Wiederholung
4.45-6.15: Sky Sport 1 – 1. Freies Training Wiederholung
6.15-7.45: Sky Sport 1 – 2. Freies Training Wiederholung
7.45-8.45: Sky Sport 1 – 3. Freies Training Wiederholung
8.45-10.20: Sky Sport 1 – Qualifying Wiederholung
12.45-13.25: ORF1 – Vorberichte
13.00-14.00: RTL – Countdown
13.00-13.55: Sky Sport 1 – Vorberichte
13.25-16.05: ORF1 – GP Ungarn
13.30-15.45: SRF2 – GP Ungarn
13.55-16.00: Sky Sport 1 – GP Ungarn
14.00-15.45: RTL – GP Ungarn
15.45-16.15 RTL – Siegerehrung und Highlights
16.00-16.30: Sky Sport 1 – Analysen und Interviews
16.05-16.15: ORF1 – Analyse
16.30-18.30: GP Ungarn Wiederholung
18.20-18.30: NTV – GP Ungarn kompakt
21.00-23.00: Sky Sport 2 – GP Ungarn Wiederholung
23.00-1.00: Sky Sport 2 – GP Ungarn Wiederholung

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 28.11., 08:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 28.11., 09:25, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Sa. 28.11., 09:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 28.11., 10:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 28.11., 10:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 28.11., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 28.11., 11:00, Spiegel TV Wissen
    Rosberg über Rosberg
  • Sa. 28.11., 11:25, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 11:55, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 12:25, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
» zum TV-Programm
7DE