Bernie Ecclestone: «Die Fans verstehen das nicht»

Von Adam Cooper
Formel 1
Bernie Ecclestone

Bernie Ecclestone

​Formel-1-Promoter Bernie Ecclestone spricht darüber, wieso in der Strategiegruppe zahlreiche Entscheidungen angedacht sind, die einem Rückzieher gleichkommen: «Die Fans verstehen das nicht.»

Die Formel 1 dreht sich nicht nur auf der Strecke im Kreis. Über den Kopfschutz Halo ist lang und breit diskutiert worden, und nun kommt er wohl doch erst 2018. Der Funk war einst freigestellt, wurde dann eingeschränkt, dann gelockert, nun ist er wieder ganz frei. Bei den Pistengrenzen hat die Strategiegruppe erwogen, die Fahrer frei blasen zu lassen, sehr zum Ärger von Formel-1-Rennleiter Charlie Whiting, der das nicht akzeptiert.

Wieso hier in Hockenheim dennoch wieder genau hingeguckt wird: Was in der Strategiegruppe zur Abstimmung kommt, muss zunächst der Formel-1-Kommission vorgelegt werden. Wird dort ein Vorschlag gutgeheissen, geht eine neue Regel oder eine Regeländerung weiter zum Abnicken an den FIA-Weltrat.

Heisse Köpfe erzeugen alle Themen. Ferrari-Teamchef Maurizio Arrivabene und Merceds-Motorsportdirektor Toto Wolff etwa sind der Meinung, Piloten, die über Randsteine brettern, das sei der Show zuträglich und müsse nicht eingeschränkt werden.

In Hockenheim gelten jedoch die von Charlie Whiting vorgegebenen Pistengrenzen, und was in Belgien passieren wird, weiss noch keiner.

Bernie Ecclestone sagt zu den Empfehlungen der Strategiegruppe: «Wir fanden, wir versuchen das mal anders, und sehen, wohin das führt. Charlie ist der Meinung, wir sollten uns bei den Pistengrenzen mehr an die Regeln halten. Wir haben ja Vorschriften, die das umreissen.»

«Ich habe das innerhalb der Strategiegruppe zur Sprache gebracht. Denn die Fans verstehen das alles nicht, und es ist ihnen auch egal. Bis die Änderung die normale Entscheidungskaskade durchlaufen hat, müssen wir uns halt an die Regeln halten.»

Ecclestone enthüllt: «Wir haben in der Strategiegruppe nicht mal darüber abgestimmt! Wir haben es einfach diskutiert. Nun müssen wir das gründlich machen. Wir müssen die entsprechenden Regeln in Ruhe aufschreiben und dann darüber abstimmen.»

Der Baumeister des modernen GP-Sports verneint, dass zwischen dem Autoverband FIA auf der einen Seite sowie den Rennställen und ihm, Ecclestone, eine tiefe Kluft entstanden sei. «Nein, das ist nicht wahr. Es ist einfach ein wenig frustrierend, weil viele argumentieren – was für einen Unterschied macht alles das schon? Unterm Strich und vor dem Hintergrund des Reglements obliegt die Kontrolle den Rennkommissaren. Sie müssen urteilen, ob ein Pilot einen unfairen Vorteil erlangt. Wenn zudem ein Pilot die Piste verlässt, weil er es nicht verhindern konnte, sehe ich auch keinen Grund zum Eingreifen. Oder wenn jemand eine Kollision verhindern will.»

Mercedes-Teamchef Toto Wolff erwartet, dass eine andere Regelauslegung noch vor dem Belgien-GP in Spa-Francorchamps (28. August) kommt: «Derzeit haben wir für meinen Geschmack ein wenig viel Raum für Interpratation, wie ich finde. In Hockenheim sind die Vorgaben klar. Aber vor dem nächsten Rennen in Belgien haben wir Diskussionsbedarf.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 01.12., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Di. 01.12., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 01.12., 16:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Di. 01.12., 18:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di. 01.12., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 01.12., 19:00, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 01.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 01.12., 19:30, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 01.12., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 01.12., 20:55, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
» zum TV-Programm
7DE