Domenicali: «Wir dürfen nicht nervös werden.»

Von Peter Hesseler
Domenicali nimmt Michael Schumacher ernst

Domenicali nimmt Michael Schumacher ernst

Ferrari-Teamchef zählt Schumi und Mercedes zu den Favoriten und warnt eigenes Team vor Konsequenzen eines möglichen Fehlstarts.

«Michael ist bereit um die Titel zu kämpfen», glaubt sein ehemaliger Vorgesetzter, Ferrari-Teamchef Stefano Domenicali. «Wenn er zurück kommt, dann hat er auch ein Spitzenauto. Und wird auch selbst absolut konkurrenzfähig.»

Der Italiener glaubt weiter: «Er wird einer unserer Rivalen sein. Wir kämpfen in der WM aber auch gegen Rosberg, gegen Mercedes, gegen Red Bull Racing und McLaren.»

Hinsichtlich der eigenen Form warnt er die Scuderia: «Wir dürfen nicht ängstlich werden, wenn es beim ersten Rennen nicht optimal läuft, sondern müssen dann ruhig weiter arbeiten. Es wird eine lange Saison mit 19 Rennen.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 02.12., 23:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 02.12., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 03.12., 00:20, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Fr.. 03.12., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 03.12., 01:45, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Fr.. 03.12., 02:10, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rally Championship
  • Fr.. 03.12., 02:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 03.12., 03:00, Motorvision TV
    Truck World
  • Fr.. 03.12., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 03.12., 05:35, Motorvision TV
    Super Cars
» zum TV-Programm
3DE