Max Verstappen: «Mercedes meldet sich sicher zurück»

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1
Max Verstappen mit Red Bull Racing-Stargast Nafissatou Thiam, die in Rio im Siebenkampf die Goldmedaille gewann

Max Verstappen mit Red Bull Racing-Stargast Nafissatou Thiam, die in Rio im Siebenkampf die Goldmedaille gewann

Formel-1-Ausnahmekönner Max Verstappen sicherte sich am Freitagnachmittag die Tagesbestzeit. Der Teenager erklärt zwar: «Da kommt noch mehr.» Die Silberpfeile hat er aber auch nicht abgeschrieben.

Publikumsmagnet Max Verstappen sorgte schon im zweiten freien Training zum Belgien-GP für Jubel auf den Zuschauerrängen. Der Red Bull Racing-Überflieger sichere sich mit 1:48,085 min die Tagesbestzeit vor seinem Teamkollegen Daniel Ricciardo, der knapp zweieinhalb Zehntel langsamer als der Teenager blieb.

«Das war ein guter Tag und ich bin sehr glücklich, hier zu sein. Die Fans haben mich auf jeden Fall angetrieben und all' die niederländischen Flaggen motivieren mich zusätzlich», freute sich der Teenager nach getaner Arbeit.

Verstappen weiss: «Es ist nicht einfach, das Auto auf diese Strecke abzustimmen, denn hier haben wir lange Geraden aber auch den schnellen Mittelteil. Da musste ich mich herantasten. Doch sobald die Fahrzeug-Balance stimmte, kamen auch die richtigen Rundenzeiten.»

Selbstbewusst erklärte der 18-Jährige auch: «Wir können uns ganz sicher weiter verbessern, aber ich bin mir sicher, dass sich auch Mercedes zurückmelden wird. Mal schauen, was die machen, aber bis jetzt sind wir in einer guten Ausgangslage mit einem starken Auto.»

Folgen Sie uns auch auf Facebook! Dort finden Sie News aus der Automobil-Welt von SPEEDWEEK.COM.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 20.01., 10:30, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 20.01., 10:50, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mi. 20.01., 11:30, Motorvision TV
    Made in....
  • Mi. 20.01., 12:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 20.01., 13:00, OKTO
    Mulatschag
  • Mi. 20.01., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi. 20.01., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mi. 20.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi. 20.01., 17:45, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 20.01., 18:40, Motorvision TV
    Spotted
» zum TV-Programm
6AT