Formel 1 2017: Start am 26. März mit Australien-GP!

Von Mathias Brunner
Formel 1
Auch im nächsten Jahr startet die Formel-1-Saison in Melbourne

Auch im nächsten Jahr startet die Formel-1-Saison in Melbourne

Der Automobil-Weltverband FIA hat die erste Fassung des Formel-1-Programms für 2017 veröffentlicht – erneut finden 21 WM-Läufe statt. Verabschiedet wird die GP-Welttournee erst im Dezember.

Die gute Nachricht für die überlasteten Rennställe: Es bleibt 2017 bei 21 WM-Läufen, es kommen also keine weiteren Grands Prix hinzu. Die schlechte Nachricht: Erneut gibt es gleich vierzehn Rennen, die in Doppelpaketen stattfinden, also mit sieben Mal zwei Grands Prix innerhalb von acht Tagen.

Nach den Wintertests auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya in Spanien findet der WM-Beginn erneut in Australien statt, aber eine Woche später als 2016. Grund: Beim Schritt zum neuen Reglement (breitere Reifen, geänderte Aerodynamik) soll den Rennställen mehr Zeit zur Entwicklung gegeben werden.

Bahrain und China finden in umgekehrter Folge statt, allerdings nicht mehr als alleinstehende Rennen, sondern im Doppelpaket. China demnach am 9. April, gefolgt von Bahrain am Oster-Wochenende.

Nach zwei Wochen Pause folgt Sotschi als alleine stehendes Rennen, so wie 2016 auch, dann beginnen die europäischen Grands Prix, mit Spanien zwei Wochen vor Monaco.

Der ganz normale Reisewahnsinn – wie komme ich am besten von Montreal nach Baku? – wiederholt sich: GP Kanada am 11. Juni, Europa-GP in Aserbaidschan am 18. Juni. Die Teams freuen sich auch nicht, dass Österreich und England erneut innerhalb von acht Tagen stattfinden.

Nach einem weiteren Zweierpaket (Hungaroring und Hockenheimring) darf der GP-Tross in der Sommerpause durchatmen – nur um gleich wieder mit einem zwei Rennen innerhalb von acht Tagen zu beginnen: Belgien und Italien.

Schwer nachvollziehbar: Malaysia steht am 17. September alleine, bevor Singapur und Suzuka im Paket angeboten werden.

Austin in Texas steht 2017 ebenfalls alleine, kombiniert wird der USA-GP nicht wie in der laufenden Saison mit Mexiko – das Rennen von Mexiko-Stadt findet vielmehr in Kombination mit Brasilien statt. WM-Finale ist wie gehabt Abu Dhabi (am 26. November).

Der ganze FIA-Vorschlag ist mit Vorsicht zu geniessen: Bis zur Weltratsitzung im Dezember können sich jeweils Änderungen ergeben.

Wintertests 2017

27. Februar bis 2. März: Circuit de Barcelona-Catalunya (E)
7. bis 10. März: Circuit de Barcelona-Catalunya (E)

Formel-1-WM 2017 *

26. März: Australien (Melbourne)
9. April: China (Shanghai)
16. April: Bahrain (Sakhir)
30. April: Russland (Sotschi)
14. Mai: Spanien (Barcelona)
28. Mai: Monaco (Monte Carlo)
11. Juni: Kanada (Montreal)
18. Juni: Aserbaidschan (Baku)
2. Juli: Österreich (Spielberg)
9. Juli: Grossbritannien (Silverstone)
23. Juli: Ungarn (Budapest)
30. Juli: Deutschland (Hockenheim)**
27. August: Belgien (Spa-Francorchamps)
3. September: Italien (Monza)
17. September: Malaysia (Sepang)
1. Oktober: Singapur
8. Oktober: Japan (Suzuka)
22. Oktober: USA (Austin)
5. November: Mexiko (Mexiko-Stadt)
12. November: Brasilien (São Paulo)
26. November: Abu Dhabi (Insel Yas)
* endgültige Fassung im Dezember 2016
**noch unbestätigt

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 01.06., 18:20, Motorvision TV
Tour European Rally
Mo. 01.06., 18:50, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
Mo. 01.06., 19:05, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 01.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 01.06., 19:15, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 01.06., 19:40, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
Mo. 01.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sportmosaik - Österreich-Schweden in Gelsenkirchen" vom 29.11.1973
Mo. 01.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv
Mo. 01.06., 20:55, Motorvision TV
FIM Superenduro World Championship
Mo. 01.06., 21:00, Motorvision TV
Monster Energy AUS-X Open
» zum TV-Programm