Pech und Sieg für Pommer

Von Hans-Thies Schmidt
Formel 2
Markus Pommer

Markus Pommer

Nach seinem dritten Saisonsieg in der Formel 2 am Hungaroring hat Markus Pommer noch eine minimale Titelchance.

Für Markus Pommer (21) aus Erlenbach bei Heilbronn war der HungaroringNeuland. Dennoch fuhr er beim siebten Veranstaltungswochenende derFormel-2-Europameisterschaft gleich im Qualifying fürs das erste Rennenauf Startplatz 2, gerade einmal 2/100 Sekunden fehlten zur Pole. Leiderging bereits in der Einführungsrunde ein Schaltventil kaputt, Pommermusste in feststeckenden 3. Gang an die Box. Nach einer schier endlosenReparaturzeit von neun Runden fuhr die Startnummer 27 mit Pommer amSteuer noch mal auf die Strecke. «Ich wollte sehen, ob die Reparaturwirklich was gebracht hatte». Sie hatte was gebracht. Der von Williamsgebaute und mit einem Audi-Motor bestückte Formel 2 lief perfekt, abernatürlich war es zu spät für Punkte.

Im Qualifying für das zweite Rennen holte der Deutsche dann die Pole.Und besser noch, er erzielte einen lupenreinen Start/Ziel-Sieg mit einemVorsprung von 16 Sekunden auf den Schweizer Alex Fontana.  

Durch seinen dritten Saisonsieg hat sich Pommer nun auf Rang 3 derTabelle nach vorne gefahren. Sein Ziel für das Finale in Monza ist klar:wenigstens ein Sieg auf dieser legendären Strecke! 10 Punkte liegt erhinter Rang 2, sogar der Titel ist theoretisch noch möglich, aberunwahrscheinlich. «Dazu müsste ich beide Rennen in Monza gewinnen undTabellenführer Bacheta  maximal nur einen Zähler holen!» bleibt Pommerrealistisch.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 16.01., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 02:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Sa. 16.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 16.01., 05:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Sa. 16.01., 08:30, Eurosport
    Rallye: Rallye Dakar
  • Sa. 16.01., 08:45, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 09:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 09:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 10:10, Motorvision TV
    Classic Races
» zum TV-Programm
6DE