Bent Viscaal fährt für HWA in der Formel 3

Von Otto Zuber
Formelsport
Bent Viscaal

Bent Viscaal

Mit Bent Viscaal hat HWA einen der stärksten europäischen Nachwuchsfahrer in seinen Reihen. Er kommt aus der Euroformula Open, wo er erfolgreich für Teo Martin Motorsport im Einsatz war.

Seine Zahlen aus dem Vorjahr sprechen für sich: ein Sieg, in zwölf von 16 Rennen auf dem Podest, fünf Pole Positions, vier schnellste Runden, Gewinn der Vizemeisterschaft und des Rookie-Titels.

Außerdem gewann er als Fahrer des KSM Schumacher Racing Teams 2015 die deutsche Junioren-Kartmeisterschaft – ein Titel, den sich einst auch der vierfache Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel holte.

HWA ist eines von zehn Teams in der neugeschaffenen FIA Formel 3-Meisterschaft. Jedes Team wird mit drei Fahrzeugen an den Start gehen. Der dritte Fahrer von HWA RACELAB wird in Kürze bekannt gegeben. Im Rahmenprogramm der Formel-1-Weltmeisterschaft werden an acht Wochenenden insgesamt 16 Rennen ausgetragen. Auftakt ist am 11. Mai in Barcelona.

Bent Viscaal (19, Niederlande) Die Erfolge, die HWA in der DTM gefeiert hat, sind beeindruckend. Deshalb freut es mich sehr, dass ich nun Teil des neuen Formel-3-Teams HWA RACELAB bin. Die ersten Tage mit dem Team waren sehr positiv, man spürt einen guten Spirit. Für mich geht es in dieser Saison darum, möglichst viel zu lernen. Ich freue mich auf die Herausforderung in der neuen Formel-3-Serie. Es werden sehr spannende Rennen auf hohem Niveau werden. Das Auto hat mehr PS als ich es gewohnt bin, aber daran werde ich mich schnell gewöhnen.

Thomas Strick, Teamchef HWA RACELAB Es freut mich, dass wir mit Bent Viscaal ein großes Rennfahrer-Talent in unserem neuem Formel-3-Team begrüßen dürfen. Denn die gezielte und optimale Förderung des Motorsport-Nachwuchses steht im Vordergrund unseres Engagements in der Formel 3. Bent hat sein enormes Potential in der Vergangenheit bereits bewiesen. Bei seiner weiteren Entwicklung wollen wir ihn nun optimal unterstützen. Ich bin mir sicher, dass am Ende beide Seiten profitieren werden.

Über Bent Viscaal

Geboren: 18. September 1999 in Almelo (Niederlande)
Größte Erfolge: Vizemeister Euroformula Open 2018
Vizemeister Formel 4 NEZ 2017
Deutscher Junioren-Kartmeister 2015


Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 03.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 03.06., 19:25, Spiegel TV Wissen
Auto Motor Party
Mi. 03.06., 19:40, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 03.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM 1978 Österreich - Schweden
Mi. 03.06., 20:45, Hamburg 1
car port
Mi. 03.06., 21:40, SPORT1+
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
Mi. 03.06., 22:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Finale 2014 Deutschland - Argentinien
Mi. 03.06., 23:00, Eurosport
ERC All Access
Mi. 03.06., 23:15, Hamburg 1
car port
Mi. 03.06., 23:29, Eurosport
ERC All Access
» zum TV-Programm