Grasbahn

Oldie Bernd Diener gewinnt auch in Rastede

Von - 13.08.2017 20:26

Bernd Diener gewann das Grasbahnrennen in Rastede vor Stephan Katt und dem Niederländer Romano Hummel. Auf Platz 4 und 5 folgten Christian Hülshorst und David Pfeffer.

Die Witterungsbedingungen im Vorfeld des Grasbahnrennens in Rastede waren schwierig für den Rasteder AC. Nachdem das Oldenburger Landesturnier, eine bekannte attraktive Reitveranstaltung, kürzlich einige Schäden auf der 1000m-Bahn im Rasteder Schlosspark hinterlassen hatte, mussten die Rasteder Motorsportler auch noch weitere Regenfälle in Kauf nehmen.

Der Bauhof der Gemeinde Rastede hatte die Bahn in den letzten Wochen aber durchaus wieder in Schuss gebracht, doch die Regenfälle der letzten Tage stellten die Durchführung des 53. Internationalen Grasbahnrennen durchaus in Frage. Aber es kam anders.

Nachdem es am Sonnabend wieder geregnet hatte, entschied man sich, die Läufe zur Europäischen Vetreranen Langbahn Serie nur am Sonntag und dann in reduzierter Form zu fahren, um die empfindliche Grasbahn zu schonen. Das war genau die richtige Entscheidung, denn am Sonntag wurden die Witterungsverhältnisse immer besser, es schien zwischendurch sogar die Sonne. Der Bahndienst hatte die 1000 m lange Grasbahn sehr gut präpariert, aber die «schnellste Grasbahn der Welt» war aber wie immer für die Aktiven schwierig zu befahren.

Davon konnte am Ende auch Bernd Diener ein Lied singen. Der mittlerweile 58 Jahre alte, aber biologisch wohl viel jüngere Gengenbacher, hatte am Ende der Rennen 20 Punkte auf seinem Konto – und dass trotz eines Ausfalls im letzten Vorlauf wegen einer gerissenen Kette. «Das war der Wahnsinn heute, so viele Wellen und Huckel, ich bin fix und fertig», gestand der Schwarzwälder nach dem Finale.

Hier gewann Diener vor dem Niederländer Romano Hummel, Christian Hülshorst und Stephan Katt. Letzterer lag nach den Vorläufen noch mit 17 Punkten in Front, aber im Finale geriet der Neuwittenbeker zwischen Diener und Hummel, wurde kurz abgestrahlt und weg waren die anderen. So wurde Katt in der Gesamtwertung Zweiter vor Hummel, Hülshorst und Pfeffer.

Ergebnisse Grasbahnrennen Rastede/D:

I-Solo: 1. Bernd Diener (D), 20 Punkte. 2. Stephan Katt (D), 19. 3. Romano Hummel (NL), 17. 4. Christian Hülshorst (D), 14. 5. David Pfeffer (D), 14. 6. Glen Phillips (GB), 11. 7. Josef Franc (CZ), 10. 8. Mark Beishuizen (NL), 9. 9. Jens Benneker (D), 8. 10. Jörg Tebbe (D), 7. 11. Kai Dorenkamp (D), 3. 12. Dave Mears (GB), 1.
Finale: 1. Diener. 2. Hummel. 3. Hülshorst. 4. Katt. Ausgeschieden: Pfeffer und Phillips.

I-Seitenwagen: 1. William Matthijssen/Sandra Mollema (NL), 20 Punkte. 2. Mitch Godden/Paul Smith /GB), 18. 3. Markus Brandhofer/Tim Scheunemann (D), 15. 4. David Carvill/Camaron Godden (GB), 10. 5. Karl Keil/David Kersten (D), 10. 6. Aaron Vale/Stephen Vale (GB), 6. 7. Mike Frederiksen/Steven Grandt (DK), 5. 8. Wilfred Detz/Wendy Arling (NL), 4. 9. Marco Hundsrucker/Corina Günthör (3), 10. Oliver Möller/Dana Frohbös (D), 3.
Finale: 1. Matthijssen/Mollema. 2. Brandhofer/Scheunemann. 3. Godden/Smith. 4. Carvill/Godden. 5. Keil/Kersten.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Bernd Diener gewann in Rastede, Romano Hummel (8) wurde Dritter © Hagen Bernd Diener gewann in Rastede, Romano Hummel (8) wurde Dritter
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Jorge Lorenzo: Das Ende einer großen Karriere

Von Günther Wiesinger
Viele alte Weggefährten umarmten Jorge Lorenzo heute nach seiner Rücktritts-Pressekonferenz. SPEEDWEEK.com blickt auf die außergewöhnliche Karriere des Spaniers zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 11.12., 17:55, SPORT1+
SPORT1 News
Mi. 11.12., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 11.12., 19:35, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Mi. 11.12., 19:50, SPORT1+
SPORT1 News
Mi. 11.12., 20:50, Motorvision TV
UIM F1 H2O World Powerboat Championship
Mi. 11.12., 21:50, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Mi. 11.12., 22:15, Motorvision TV
Dakar Series Merzouga Rally 2018
Mi. 11.12., 22:35, SPORT1+
SPORT1 News
Mi. 11.12., 23:10, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Mi. 11.12., 23:15, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm