Grasbahn

Mike Kolb/Nadin Pierick Sieger B-Gespann-Masters 2019

Von - 10.09.2019 18:03

Mike Kolb und Beifahrerin Nadin Pierick vom MSC Angenrod sicherten sich mit insgesamt 81 Punkten das B-Gespann-Masters 2019. In Leipzig gewannen sie jetzt den letzten von fünf Läufen.

Der fünfte und letzte Lauf zum diesjährigen B-Gespann-Masters fand wieder im Motodrom am Cottaweg in Leipzig statt. Zehn Seitenwagen-Teams kämpften auf der 400 m langen Speedwaybahn um Punkte und Platzierungen. Die Wetterbedingungen waren ideal, und kurz nach 17 Uhr am Samstag war Feierabend.

Mike Kolb und Nadin Pierick siegten am Ende mit der maximalen Punktzahl 18 vor den Niederländern Marcel Raatjes/Marco Sterenborg, die vor dem finalen Event noch Titelchancen hatten. Doch am Ende verließen den holländischen Gespannlenker die Kräfte, denn der Sturz vom Rennen in Melsungen und die daraus resultierende Fußverletzung machten sich immer stärker bemerkbar. Im Finale mussten die beiden aufgeben, wurden aber mit 71 Punkten Gesamt-Zweite hinter Kolb/Pierick, die mit zehn Zählern mehr das B-Gespann-Masters für sich entschieden.

Das Mädels-Duo Nicole Standke/Resi Hölper (AC Rastede/MSC Nordhastedt) hatte gleich im ersten Lauf Pech, als sie in der Startkurve umkippten und als Abbruchverursacher disqualifiziert wurden. Sie wurden in Leipzig Vierte, konnten sich aber mit 56 Punkten über Platz 3 in der Masters-Wertung freuen.

Patrick Hermanns und Beifahrer Pascal Hillmann vom MSC Wagenfeld überraschten mit Platz 2 am Cotta-Ring. Die Belgier Joachim Martens/Des Vanzonhoven verpassten den Endlauf durch einen gerissenen Zahnriemen. Eine sehr gute Vorstellung lieferten auch Andre Schönig und Aushilfsbeifahrerin Kim Kempa ab. Die Hobbyracer Weidenmüller/Fritzsch vom gastgebenden MC Post Leipzig erfreuten die Dreirad-Enthusiasten mit einem Timm-Gespann von 1975, das durch einen stehenden Weslake angetrieben wurde.

„Das war insgesamt eine runde Sache hier in Leipzig, wie die ganze Saison über“, freute sich Organisator Mario Siebert am Ende, „alle fünf Veranstalter haben schon wieder Interesse für das kommende Jahr signalisiert, die Gespräche darüber werden im Herbst folgen. Und ein Dankeschön noch einmal an dem MC Post Leipzig für die hundertprozentige Unterstützung.“

Finale B-Gespann-Masters Leipzig (D):

1. Kolb/Pierick, 18 Punkte
2. Hermanns/Hillmann, 14
3. Raatjes/Sterenborg, 13
4. Standke/Hölper, 9
5. Martens/Vanzonhoven, 7
6. Schönig/Kim Kempa, 6
7. van Dijk/van Dijk, 4
8. Rösler/Drönner, 3
9. Lorei/Rupp, 2
10. Weidenmüller/Fritzsch, 2
Finale: 1. Kolb/Pierick, 2. Hermanns/Hillmann, 3. Standke/Hölper, 4. Raatjes/Sterenborg.

Endstand B-Gespann-Masters 2019:

1. Mike Kolb/Nadin Pierick (MSC Angenrod), 81 Punkte
2. Marcel Raatjes/Marco Sterenborg (NL), 71
3. Nicole Standke/Resi Hölper (AC Rastede/MSC Nordhastedt), 56
4. Patrick Hermanns/Pascal Hillmann (MSC Wagenfeld), 39
5. Udo Poppe/Martin Weick (MSC Melsungen), 29
6. David Kolb/Ralf Bittner (MSC Angenrod), 26
7. Erik van Dijk jr./Erik van Dijk sr. (NL), 24
8. Joachim Martens/Des Vanzonhoven (B), 16
9. Valentin Martens/Sandra Jaemers (B), 14
10. Andre Schönig/Linda Frohbös (MSC Nordhastedt/MF Niederelbe), 10
11. Jens Lorei/Dennis Rupp (MSC Echzell/MSC Nidda), 9
12. Sebastian Rösler/Ralf Drönner (MSC Seligenstadt/MSC Plattling), 3
13. Weidenmüller/Fritzsch (MC Post Leipzig), 2
14. Chris Neame/Luke Russell (GB), 1
15. Waldemar Rohrbacher/Thomas Lachomski (Bellheim/Herxheim), 1

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Podest in Leipzig (v.l.): Pascal Hillmann, Patrick Hermanns, Mike Kolb, Nadin Pierick, Marcel Raatjes, Marco Sterenborg  © Montillon Podest in Leipzig (v.l.): Pascal Hillmann, Patrick Hermanns, Mike Kolb, Nadin Pierick, Marcel Raatjes, Marco Sterenborg
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Die wahre Mission des Champions

Von Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017 und 2018 zum sechsten Mal Weltmeister. Zum Schrecken seiner Gegner hat er angekündigt: Er wird noch jahrelang fahren. Aber das ist nicht seine grösste Mission.
weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 13.11., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 13.11., 20:50, Motorvision TV
UIM F1 H2O World Powerboat Championship
Mi. 13.11., 21:20, SPORT1+
SPORT1 News
Mi. 13.11., 21:45, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Mi. 13.11., 22:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Mi. 13.11., 22:50, Eurosport 2
ERC All Access
Mi. 13.11., 22:50, SPORT1+
SPORT1 News
Mi. 13.11., 23:15, Hamburg 1
car port
Mi. 13.11., 23:35, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Do. 14.11., 00:00, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
» zum TV-Programm