IDM-Training Lausitz: Noch kein Zeitenvergleich

Von Andreas Gemeinhardt
IDM
Michael Ranseder

Michael Ranseder

Beim IDM-Eröffnungstraining auf dem Lausitzring lassen sich die Piloten bisher noch nicht in die Karten schauen.

Am zweiten Tag des IDM-Eröffnungstrainings herrschten am Lausitzring bis in die Mittagsstunden sehr gute äußere Bedingungen, doch für einige Minuten zogen ein paar dunkle Wolken auf und es fielen ein paar vereinzelte Regentropfen. Inzwischen hat der Sonnenschein wieder das Zepter übernommen.

Die offizielle Zeitnahme ist aktiv, doch nahezu alle IDM-Piloten drehen ihre Runden ohne Transponder. Daher ist beim ersten direkten Zusammentreffen bisher noch keine Einschätzung des Kräfteverhältnisses möglich.

Von den Fahrern, die von der Zeitnahme erfasst wurden, erreichte Michael Ranseder (A/Honda Holzhauer Racing Promotion) in 1:41,309 Minuten die schnellste Runde der IDM Superbike. Sein Teamkollege Freddy Foray (F) erreichte seine persönliche Bestzeit in 1:41,958.

Im Training der Supersport-Klasse fuhr der Schweizer Roman Stamm (Kawasaki Schnock Team Shell Advance) mit 1:43,616 Minuten die schnellste Runde. Für Yamaha-Fahrer Jan Bühn (D) aus dem Freudenberg Racing Team steht eine vorläufige 1:45,327 zu Buche.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 23.11., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 23.11., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 23.11., 19:30, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 23.11., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 23.11., 21:20, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Mo. 23.11., 21:50, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Mo. 23.11., 22:20, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 24.11., 02:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 24.11., 02:45, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 24.11., 03:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
» zum TV-Programm
6DE